header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
03 blaulicht

Polizei-News: Polizeiinspektion Halle (Saale): Halle•Burgenlandkreis• Mansfeld-Südharz• Saalekreis

Polizeirevier Halle (Saale)

Hund beißt zu
In der Delitzscher Straße hat am Freitag, 17.10 Uhr, im Kassenbereich eines Geschäftes, ein Hund einer 46-jährigen Kundin ins Bein gebissen, wodurch sie verletzt wurde. Die Halterin des „Chihuahua“ muss nun mit einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen sich rechnen.  

Jugendlicher zieht Notbremse in Straßenbahn
Samstag, gegen 02.40 Uhr, betätigte ein 16-Jähriger in einer Straßenbahn die Notbremse und verhielt sich dem Straßenbahnfahrer und den Polizisten gegenüber hochaggressiv, indem er beleidigte und versuchte, die Beamten körperlich zu attackieren. Verletzt wurde niemand. Der Hallenser hatte mehr als 2,1 Promille intus. Gegen ihn ermittelt nun die Kripo.

Stark alkoholisierte Frau springt auf Fahrbahn
Eine 49-Jährige hat Freitagabend in der Ludwig-Wucherer-Straße mehrfach versucht, ein Fahrzeug an der Weiterfahrt zu hindern, indem sie vor das Fahrzeug sprang. Eingesetzten Polizisten gegenüber wurde die Frau verbal aggressiv und sie versuchte die Beamten körperlich anzugreifen. Aufgrund der starken Alkoholisierung, musste sie zur medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Ermittelt wird nun wegen Beleidigung, ?Nötigung im Straßenverkehr, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. 

Fahrzeugbrand
Samstag, 01.00 Uhr, stand im „Loberweg“ ein PKW der Marke Audi vom Typ „A 6“ in Vollbrand. Die Feuerwehr löschte. Der Sachschaden wird auf etwa Zehntausend Euro geschätzt. Das Fahrzeug ist sichergestellt worden. Die Kripo ermittelt.  

E-Scooter-Fahrer alkoholisiert
Weil ein 20-jähriger E-Scooter-Fahrer „Am Hansering“ unsicher fuhr, ?kontrollierten Polizisten am Samstag, gegen 01.10 Uhr, den Mann. Ein ?nötiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Die notwendige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Wegen Trunkenheit im Verkehr wird jetzt gegen ihn ermittelt. 

Mit „platten Reifen“ gefahren
Weil eine 49-jährige Frau am Samstag, gegen 02.15 Uhr, langsam auf der Magistrale fuhr, kontrollierten Polizisten die Autofahrerin. Sie hatte einen „platten Reifen“. Zudem war sie mit mehr als ein Promille alkoholisiert. Zuvor unterwegs, in der Raffineriestraße, hatte sie einen Unfall an einer Verkehrsinsel. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Es erfolgte eine Verkehrsunfallaufnahme. ?Gegen die Frau wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Raubstraftat
Ein 18-Jähriger ist Freitag, 18.30 Uhr, in der „Alten Heerstraße“ von einer dreiköpfigen Gruppe zunächst verfolgt und danach angesprochen worden. Ein noch unbekannter Täter (männlich, ca. 175 cm, etwa 18-20 Jahre, schlank, 3-Tage-Bart, dunkle Haare) forderte die Herausgabe von dessen Wertsachen. Ein 14-Jähriger aus der Tätergruppierung hielt währenddessen ein Messer in der Hand. Der noch Unbekannte schlug den 18-Jährigen, wodurch er verletzt wurde und ambulant medizinisch versorgt werden musste. Ein 15-Jähriger aus der Gruppe bedrohte das Opfer in der weiteren Folge. Die teilweise dem Opfer bekannten Tatverdächtigen flüchteten ?danach vom Tatort mit dem Raubgut im Wert von etwa 25,- €. 
Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu dem noch unbekannten Täter machen können werden gebeten, sich im Polizeirevier Halle (Saale) unter der ?Telefonnummer: 0345 224 2000 zu melden. 

Mülltonnen brennen
Neun Mülltonnen brannten Samstag, 03.45 Uhr, die teilweise dabei komplett zerstört wurden. Auch ein abgestellter Schreibtischstuhl wurde durch das Feuer beschädigt. Die Kripo ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer gegen noch unbekannte Täter. Tatort: Franz-Liszt-Bogen. 

Stark alkoholisierter Radfahrer
Weil ein 18-jähriger Fahrradfahrer über eine rote Ampel fuhr, kontrollierten Samstag, 02.30 Uhr, Beamte den jungen Mann in der Ludwig-Wucherer-Straße. Der Radler hatte mehr als 1,6 Promille Atemalkohol intus. Eine nötige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und anschließend in einer ?halleschen Klinik durchgeführt. 

Polizeirevier Burgenlandkreis

Auf gestohlenem E-Bike unterwegs
Polizisten kontrollierten am Freitagnachmittag in Weißenfels, Beuditzstraße, einen 41-jährigen E-Bike-Fahrer. Wie sich herausstellte, war das Zweirad als gestohlen gemeldet. Bei dem Weißenfelser sind zudem noch Drogen aufgefunden und beschlagnahmt worden. Das E-Bike wurde sichergestellt. Nun ermittelt die Kripo gegen den Mann.

Berauscht unterwegs
Ein 43-jähriger Autofahrer wurde am Freitagnachmittag in Weißenfels, Markwerbener Straße, durch Polizisten angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln das Fahrzeug steuerte. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Jetzt muss der Weißenfelser mit einem Bußgeldverfahren gegen sich rechnen. 

Autos besprüht
In Weißenfels, Röntgenweg, besprühten Samstagabend eine 27-Jährige und ein 28-Jähriger elf PKW mit Sprühfarbe. Bei dem Duo wurden Sprühdosen aufgefunden und sichergestellt. Gegen die Beiden wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. 

Autofahrer missachtet Straßensperrung 
In Weißenfels, Selauer Straße, sperrten Polizisten kurzzeitig die Straße, weil ein PKW abgeschleppt werden musste. Ein 64-jähriger Autofahrer fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf einen Beamten zu, sodass dieser zur Seite springen musste, um einen Zusammenprall zu vermeiden. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde festgestellt, dass er alkoholisiert war. Die ?Entnahme einer Blutprobe wurde sodann angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Ohne Versicherung auf Tour
In Eckartsberga, Hauptstraße aus Richtung Apolda, kontrollierten Beamte am Samstag, 00.45 Uhr, einen 32-jährigen Audi-Fahrer. Das Auto hatte keine notwendige Pflichtversicherung. Die amtlichen Kennzeichentafeln wurden entstempelt und die Zulassungsbescheinigung sichergestellt.

Unter Alkohol und ohne Fahrerlaubnis am Steuer
Samstag, gegen 02.30 Uhr, kontrollierten Polizisten in Weißenfels, Neue Straße, einen 30-jährigen Autofahrer, weil er zuvor verkehrswidrig fuhr und versuchte, sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Mann ist nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. An Bord des Wagens war noch ein Kind, es wurde anschließend an die Mutter übergeben. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Gegen 04.10 Uhr fuhr der Mann erneut, diesmal in der Leopold-Keller-Straße. Eine zweite Blutprobenentnahme erfolgte. Die Fahrzeugschlüssel wurden aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen sichergestellt.   

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Ohne Versicherung unterwegs
Polizisten kontrollierten am Freitagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, in Sangerhausen, Karl-Liebknecht-Straße, einen 28-jährigen Autofahrer. Das Auto war nicht pflichtversichert. Die Landkreissiegel wurden durch die Beamten von den amtlichen Kennzeichentafeln entfernt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. 

Impulsdurchbrüche bei Mensch und Tier 
Eine 57-Jährige stand Freitagnachmittag mit ihrem angeleinten Hund in der Lutherstadt Eisleben, Steigerstraße, vor einem Mehrfamilienhaus. Ein noch unbekannter Fahrradfahrer, wollte den Hund anfassen. Der „Kangal-Hirtenhund“ biss dem Mann in die Hand. Infolgedessen warf der Unbekannte sein Rad auf das Tier und trat es mehrfach, beleidigte und bedrohte die Frau in der weiteren Folge. Danach attackierte er die Hundehalterin auch körperlich. Die Frau flüchtete mit einer Zeugin in ein Haus. Der Mann schlug gegen die verschlossene Hauseingangstür und verließ den Tatort. Die Ermittlungen hierzu hat die Kripo bereits übernommen. 

Brände
In Wippra, Poststraße, brannte Samstag, 04.30 Uhr der Dachstuhl eines Einfamilienhauses. Verletzt wurde niemand. Es waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausende Euro geschätzt.  

In Hettstedt, An der Brache, geriet Samstag, 01.50 Uhr, ein VW „Multivan“ in Brand, jedoch nicht vollständig. Nutzbar ist das Fahrzeug nicht mehr.  Die Feuerwehr löschte. Der Sachschaden wird hierbei auf mehrere Tausend Euro geschätzt. 

Polizeirevier Saalekreis

Schwerer Verkehrsunfall
Auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München, auf Höhe des „P WC Bachfurt“, ereignete sich Freitag, 18.30 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall. Zeugenaussagen zufolge überquerte ein Fußgänger die Fahrbahn und wurde von einem Fahrzeug erfasst. Das Fahrzeug verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Fußgänger, dessen Identität noch nicht geklärt ist, wurde schwerstverletzt in eine Klinik nach Halle (Saale) geflogen. Es erfolgte eine sehr umfangreiche Verkehrsunfallaufnahme vor Ort. Die Bundesautobahn 9 war von 18.32 Uhr bis 23.40 Uhr in Fahrtrichtung München voll gesperrt. ?Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können werden gebeten, sich beim Zentralen Verkehrs- und Autobahndienst unter 03443 3490 zu melden.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
In Merseburg, Thomas-Müntzer-Straße, kontrollierten Polizisten Samstag, 04.20 Uhr, auf der Bundesstraße 91 in Richtung Geiseltalstraße einen ?nüchternen 19-jährigen Autofahrer. Wie sich herausstellte, ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.  Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei. 
...