header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Zigerettenautomat

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 2. Dezember 2020


Versuchter Aufbruch eines Zigarettenautomaten (Titelfoto/Polizei)

Gegen 03:00 Uhr hörten am 2. Dezember einige Anwohner der Ernst-Thälmann Straße in Völpke einen Knall. Als sie aus dem Fenster schauten, sahen sie zwei Personen an einem Zigarettenautomaten. Die zwei Personen entfernten sich daraufhin. Bei der Überprüfung des Automaten wurde festgestellt, dass unbekannte Täter versucht hatten, mittels eines Böllers den Automaten aufzusprengen. Der Automat wurde dabei beschädigt, jedoch gelang die Öffnung nicht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Weihnachtsbäume geklaut

Vierzig Weihnachtsbäume wurden in der vergangenen Nacht entwendet. Die Täter öffneten den verschlossenen Bauzaun in der Friedrich-Schmelzer-Straße in Haldensleben und nahmen die Nordmanntannen mit. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.


Wildunfälle

In den letzten Tagen ereigneten sich zahlreiche Wildunfälle. Ganze 12 Unfälle mit Wildtieren wurden seit dem 1. Dezember erfasst. Dabei queren alle möglichen Tiere die Fahrbahn und kollidieren mit den Fahrzeugen. Vom Reh, über Wildschwein und Fuchs bis hin zum Waschbär ist alles unterwegs. Die meisten Wildunfälle ereigneten sich in der Dämmerung und in der Nacht. Bei einer zu hohen Geschwindigkeit steigt das Unfallrisiko erheblich. Die Polizei bittet, auf das Verkehrszeichen „Achtung Wildwechsel“ zu achten und die Geschwindigkeit zu reduzieren. Nehmen Sie Wild an der Straße wahr, abblenden und abbremsen! Immer mit mehreren Tieren rechnen, keine waghalsigen Ausweichmanöver riskieren! Sollte es doch zu einem Zusammenstoß mit einem Wild kommen, informieren Sie die Polizei oder den zuständigen Jagdpächter.


VORSICHT! falsche Polizeibeamte

In Völpke wurde am 1.12.2020 ein Rentner angerufen und es meldete sich die Polizei Helmstedt. Der angebliche Polizist erläuterte, dass man bei der Festnahme eines Täters ein Buch gefunden hätte, in welchem die Bankdaten des Rentners aufgelistet waren. Weiter wollte der Polizist wissen, ob im Haus des Rentners Bargeld oder Goldreserven lagern würden. Als verneint wurde, beendete der angebliche Polizist das Gespräch.

Bitte lassen Sie sich nicht auf solche oder ähnliche Anrufe ein. Kein Polizist wird sie nach Bargeldmengen, Goldreserven bzw. Schmuckverstecken in Ihrem Haus am Telefon befragen. Auch fingierte Bargeldabhebungen bei Ihrer Bank zur Überführung von vermeintlich kriminellen Mitarbeitern des Geldinstituts wird die Polizei niemals von Ihnen verlangen. Wenn Sie also einen Anruf erhalten, bei dem neben einer Handlung auch strikte Geheimhaltung von Ihnen verlangt wird, können Sie auflegen. Informieren Sie die örtliche Polizei über die Amtsleitung oder wählen Sie den Notruf.  


Einbruch in Einfamilienhaus

In Irxleben brachen am 1.Dezember 2020 zwischen 16:00 Uhr und 17:25 Uhr unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Ahornweg ein. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Haus und durchwühlten es nach Wertgegenständen. Mitgenommen haben sie unter anderem Bargeld, Schmuck, Uhren und ein Fernrohr. Die Spuren wurden gesichert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/7480 entgegen.