header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
presse 70 2020 570px

Motorsport-News: DTM: AvD und ITR geben Partnerschaft bekannt

Samstag, den 7. November 2020

-  Gemeinsam für die Zukunft der DTM

-  Sportliche Organisation aus einer Hand

-  Zukunft und Historie: Klassische Rennaction im Rahmenprogramm

Am gestrigen Freitag (6. November 2020) haben die ITR, als Veranstalter der DTM, und der Automobilclub von Deutschland (AvD) auf einer virtuellen Pressekonferenz in Hockenheim bekannt gegeben, gemeinsam die Zukunft der international renommierten Tourenwagen-Rennserie zu gestalten sowie die Austragung der Meisterschaftsläufe zu auszurichten. Das betrifft sowohl die sportliche Ausrichtung der Rennwochenenden, als auch die Organisation des Rahmenprogramms.

AvD künftig für die sportliche Organisation aus einer Hand verantwortlich

Für die organisatorische Ausrichtung der Rennwochenenden haben sich die ITR und der Automobilclub von Deutschland (AvD) auf eine künftige Zusammenarbeit verständigt. Der in Frankfurt ansässige AvD organisiert und koordiniert ab der kommenden Saison für alle DTM-Wettbewerbe die Besetzung der erforderlichen Funktionsträger.

„AvD und DTM gehen eine neue, starke Partnerschaft ein, auf die wir uns freuen. Der AvD wird bei allen DTM-Veranstaltungen mit seinem erfahrenen und Formel-1-erprobten Team im Einsatz sein. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der DTM streben wir schnelle und kompetente Entscheidungen an, die den Rennserien der DTM-Plattform sowie allen Fahrern, Teams und Veranstaltern und letztlich auch den Fans gerecht werden“, führt Lutz Leif Linden, Generalsekretär des Automobilclub von Deutschland e. V., aus.

Einbindung von Tradition und Historie

Fest zur neuen DTM-Plattform werden in der kommenden Saison Classic-Events gehören. Je nach Rennstrecke sollen unterschiedliche Motorsport-Classic-Themen präsentiert werden, beispielsweise mit Rennwagen der legendären Gruppe C auf dem Norisring, historischen Formel-1-Boliden auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring oder auch legendären Tourenwagen aus DTM und ITC. Für 2021 sind bereits drei Classic-Demo-Events und drei Classic-Rennen in der Planung. Die Koordination der klassischen Rennen und Themen übernimmt der Automobilclub von Deutschland, dessen Expertise sich auch auf die Durchführung des traditionsreichen AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring gründet, der mit rund 600 teilnehmenden Fahrzeugen als größter jährlicher Event des historischen Rennsports in Europa gilt. AvD Generalsekretär Lutz Leif Linden: „Wir freuen uns, die DTM bei der Weiterentwicklung des Bereichs Tradition zu unterstützen. Dazu werden wir Rennen und Demonstrationsläufe mit historischen Originalfahrzeugen verschiedener Tourenwagen-Meisterschaften, Sportprototypen der Langstrecken-Weltmeisterschaft sowie der Formel 1 organisieren.“

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Am 11. Juli 1926 veranstaltete der AvD auf der AVUS in Berlin den 1. Großen Peis von Deutschland. Seither ist der Große Preis von Deutschland die herausragende Motorsportveranstaltung des AvD. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings sowie attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich, wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Foto © Hoch Zwei / DTM