header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
stendal

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 22. März 2020

Kriminalitätsgeschehen

 
Versuchter Diebstahl auf Firmengelände

20.03.2020, 16:53 Uhr

Stendal, Industriestraße

Durch einen 52-jährigen Zeugen wurde ein 32-jähriger Mann gestellt, welcher Kabel von Elektrogeräten eines Stendaler Firmengeländes entwenden wollte. Der 32-jährige Stendaler muss sich nun wegen des versuchten Diebstahls verantworten.


Sachbeschädigung an PKW

20.03.2020, 20:00 Uhr – 21.03.2020, 08:00 Uhr

Tangermünde, Mauerstraße

Für einen 31-jährigen Österreicher begann der Samstagmorgen mehr als unschön: Als dieser seinen Renault nutzen wollte, fielen ihm mehrere mutwillig herbeigeführte Sachbeschädigungen am PKW auf. Hierbei wurden beide Seitenspiegel, ein Scheibenwischer sowie das linke Rücklicht angegriffen. Mögliche Täter sind bisher nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 
Tätlicher Angriff mit Hammer

22.03.2020, 03:21 Uhr

Bismark, Bahnhofstraße

Schmerzhaft endete die Nacht für einen 33-jährigen Bismarker. Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einer 36-jährigen Bismarkerin schlug diese im Hinterhalt mit einem Hammer auf den Kopf und Nacken des 33-Jährigen ein. Dieser konnte auf die Straße flüchten und die Polizei kontaktieren. Der Geschädigte wurde schwerverletzt ins Krankenhaus nach Stendal eingeliefert. Die 36-jährige Täterin muss sich nun auf ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung einrichten.

 
Verkehrsgeschehen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

21.03.2020, 18:49 Uhr

Tangerhütte, OT Weißewarte, L 31

Durch eine 24-jährige Fahrzeugführerin wurden zwei vorsätzlich aus der Verankerung gerissene Leitpfosten bekannt, welche auf beiden Fahrspuren der L 31 platziert wurden. Durch die kuragierte junge Dame aus Tangerhütte wurde ein möglicher Unfall Dritter vermieden und die Pfosten von den Fahrbahnen entfernt. Ein entsprechendes Strafverfahren gegen den/die bislang unbekannten Täter wurde eingeleitet.

Wer sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen aus den oben genannten Sachverhaltsschilderungen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer: 03931/685291 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


Verkehrsunfälle mit Sachschaden


Unachtsamkeit führt zu Verkehrsunfall

21.03.2020, 10:22 Uhr

Stendal, Freiherr-Vom-Stein-Straße

Ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer aus Stendal befuhr die Freiherr-Vom-Stein-Straße in Richtung Uenglinger Straße. Hierbei beachtete der Fahrzeugführer den seitlichen Abstand zu einem parkenden VW nicht genügend und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.


Wildunfall

21.03.2020, 06:30 Uhr

Bismark, OT Schernikau, L 15

Unglücklich endete die Fahrt für einen 29-jährigen Stendaler. Als dieser die L 15 in Richtung Steinfeld befuhr, kreuzte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn. Ein Zusammenstoß mit Sachschaden konnte nicht mehr verhindert werden. Das Rehwild verendete noch an der Unfallstelle.

 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

19.03.2020, 17:00 Uhr – 20.03.2020, 22.30 Uhr

Stendal, Roonstraße

Eine 26-jährige VW-Fahrerin aus Stendal musste Samstagabend ärgerlicherweise eine Beschädigung an ihren abgeparkten PKW feststellen. Im Bereich der Fahrerseite wurden unfalltypische Spuren festgestellt, die der Verursacher nicht meldete. Ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Wer Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer: 03931/685291 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.