header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 127183.rgb 04aa1a3dab

Reise-News: Die Region Oberharz am Brocken weckt bei Kindern die Wanderlust

Donnerstag, den 18. März 2021

WIE WANDERMUFFEL ZU BEGEISTERTEN PFADFINDERN WERDEN

(djd). Bei kleinen „Wandermuffeln“ die Lust auf Entdeckungen in der Natur zu wecken, ist gar nicht so schwer. Das Wichtigste sind erlebnisreiche Touren mit spannenden Etappenzielen, die es im Oberharz am Brocken in allen Schwierigkeitsgraden gibt. In der Urlaubsregion im Westen von Sachsen-Anhalt warten gewaltige Talsperren und versteckte Wasserfälle, Aussichtspunkte mit beeindruckender Weitsicht oder geheimnisvolle Höhlen auf kleine und große Entdecker. Die naturnahen Wanderwege "Oben im Harz" sind gut ausgeschildert, aber nie überlaufen. „Planen Sie die doppelte Zeit ein und sehen Sie die Welt aus Kinderaugen“, rät Carmen Fiedler vom Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken. „Nehmen Sie sich Zeit, um all das Kleine, das am Wegesrand wartet, zu entdecken.“ Und so lernen manche Eltern von ihren Kindern wieder mehr Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge, etwa Tannenzapfen und Kastanien sammeln, Wiesenblumen pflücken, Käfer und Ameisen beobachten.

Wanderprinz und Wanderprinzessin

Um ihre gesammelten Fundstücke mitzunehmen, ohne dass die Großen etwas aussortieren, tragen Kinder gerne ihren eigenen kleinen Rucksack. Und auch als Wanderführer werden sie gefordert, denn die Suche nach den Wegweisern im Wald weckt ihren Pfadfinder-Eifer. Noch mehr Motivation verschafft die Harzer Wandernadel: Der Wanderpass wird natürlich persönlich in der Touristinformation abgeholt und im eigenen Rucksack gut verwahrt. Dann geht es los zur Jagd auf die Stempel, die an den schönsten Ausflugszielen und Rastplätzen warten. Bereits mit elf Stempeln werden Kinder zum Wanderprinzen und zur Wanderprinzessin gekürt, mitsamt Urkunde und Wandernadel zum Anstecken. Mehr Informationen, ein Online-Tourennavigator und familienfreundliche Unterkünfte sind unter www.oberharzinfo.de zu finden. Hier hat das Team vom Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken auch die besten Tipps für kleine „Wandermuffel“ zusammengestellt.

Wasserspiele und Picknickplätze

Bei allen Kindern sind Spiele am Wasser beliebt und "Oben im Harz" gibt es zahlreiche Bäche, Bergseen und Talsperren. Hier können sie Staudämme oder Miniflöße bauen, Steine über die Wasseroberfläche springen lassen oder einfach in Pfützen hüpfen. Zum Klettern und Balancieren dienen am Wegesrand alle Felsen oder umgestürzte Bäume. Zahlreiche Aussichtspunkte sind besondere Picknickplätze mit Weitsicht über die Harzer Wälder und Freiflächen. Und die Rübeländer Tropfsteinhöhlen sind nicht allein an Regentagen ein unverzichtbares Ausflugsziel. Die Themen- und Rundwanderwege im Oberharz halten noch viele Ideen und Inspirationen für Familien bereit. Und auch die Fernwanderwege lassen sich in familienfreundliche Etappen unterteilen.


Foto: Mit den Kindern können auch die Eltern die Freude an den kleinen Dingen in der Natur wiederentdecken. 
© djd/Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel