header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
015 160120202

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 16. Januar 2020


Teleskoplader brannte (Titelfoto/Polizei)

Wittenmoor, 15.01.2020, 16:44 Uhr

Bei landwirtschaftlichen Arbeiten bemerkte ein Mitarbeiter, dass es am Lader plötzlich anfing zu brennen. Kurze Zeit später stand der Teleskoplader bereits lichterloh in Flammen. Die eintreffende Feuerwehr löschte mit insgesamt 35 Kameraden und war mit 7 Fahrzeugen vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Es wird gegenwärtig ein technischer Defekt vermutet, näheres muss die Ursachenermittlung ergeben.


Aufregung in der Stadtseeallee

Stendal, 15.01.2020, 18:50 Uhr

Ein freizügig bekleideter Mann mit einer Eisenstange sorgte am Mittwochabend für helle Aufregung an der Stadtseeallee. Polizeibeamte, welche unmittelbar am Einsatzort eintrafen, wurden durch den 28-jährigen Mann lautstark angegriffen. Letztendlich konnte der Mann trotz der Aggressivität überwältig und gesichert werden. Der Störer musste erst mit zur Dienststelle und kam anschließend aufgrund seines Zustandes in ein Fachkrankenhaus. Verletzt wurden bei den Attacken niemand.

 
Suche mit Polizeihubschrauber

Uchtspringe, 15.01.2020, 22:34 Uhr

Für einen Polizeieinsatz mit intensiven Suchmaßnahmen sorgte eine 15-jährige Patientin bei der Salus GmbH in Uchtspringe. Die Jugendliche hatte unbemerkt ihre Station verlassen und verschwand. Intensive Suchmaßnahmen unter Zuhilfenahme einen Fährtensuchhundes und eines Polizeihubschraubers der Polizei wurden im Umfeld durchgeführt. Letztendlich musste die Suche in der Nacht abgebrochen werden. Am Morgen teilte ein Mitarbeiter der Station mit, dass die Vermisste selbstständig zurückgekehrt war. Wo sie sich aufgehalten hat, das verriet sie nicht. Alle Maßnahmen konnten damit eingestellt werden.

 
Mit Wildschwein kollidiert

Ziegenhagen, 16.01.2020, 10:00 Uhr

Zwischen der Kreuzung nach Häsewig und Ziegenhagen befand sich ein 67-jähriger Steehäuser mit seinem Pkw Mazda. Plötzlich kreuzte ein Wildschwein die Bundesstraße 189. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Wildtier. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle, der Pkw musste abgeschleppt werden.