header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 156102.rgb 4c3ebfbb90

Reise-News: Winterzauber auf dem Wasser: Im Advent kann eine Flusskreuzfahrt ebenso stimmungsvoll wie sicher sein

Dienstag, den 10. November 2020

(djd). Deutschland vom Fluss aus zu erleben, ist eine beeindruckende Alternative. Die seltene Perspektive erlaubt Einblicke in unberührte Uferlandschaften und beschauliche Orte. Besonders schön ist die Stimmung im Winter, wenn es früh dunkel wird und sich die Lichter der weihnachtlich geschmückten Innenstädte im Wasser spiegeln. Die romantische Atmosphäre korrespondiert mit dem heimeligen Flair an Bord von modernen Flussschiffen wie der Amadeus Queen und Imperial. Während der Kreuzfahrt wird hier sogar ein schwimmender Weihnachtsmarkt an Deck aufgebaut. Im Schein von Lichterketten weckt der Duft von süßem Gebäck bei vielen Passagieren Erinnerungen an die kindliche Vorfreude in der Weihnachtszeit. An Bord haben Gesundheit und Sicherheit natürlich oberste Priorität. Neben einer reduzierten Auslastung sorgt ein umfassendes Hygienekonzept mit geprüften Desinfektionsstandards, Mindestabstand und Mundschutzpflicht für sichere Reisen.

Ablegen in Nürnberg oder Köln

Die Route der Amadeus Imperial führt in der Vorweihnachtszeit fünf Tage durch das Frankenland. Das Schiff legt in Nürnberg ab und geht in dem mittelalterlichen Fachwerkstädtchen Zeil am Main vor Anker. Weitere Stationen sind die Barock- und Rokokostadt Würzburg und die als fränkisches Rom bekannte Stadt Bamberg. Von dort geht es nach Nürnberg zurück. Unter www.amadeus-flusskreuzfahrten.de sind Details zu Kabinen, Ausflugspaketen, An- und Abreise sowie den Hygienemaßnahmen zu finden. Die Rhein-Mosel-Kreuzfahrt der Amadeus Queen startet dagegen in Köln und führt zunächst nach Cochem. Neben Trier stehen auch der romantische Weinort Bernkastel-Kues sowie Koblenz und das Deutsche Eck auf dem Programm. Mit einem Kapitänsdinner findet die Flusskreuzfahrt ihren krönenden Abschluss, bevor sie am nächsten Morgen ebenso nach fünf Tagen in Köln endet.

Rundum sorglos reisen

Nicht nur im Bereich Schiffstechnik, sondern auch bei Ausstattung, Wohnkomfort und beim gastronomischen Angebot wird bei dem Familienunternehmen auf Qualität geachtet. Großzügige Außenkabinen mit absenkbaren Panoramafenstern gehören ebenso zum Standard wie eine Gourmet-Vollpension mit regionalen Schmankerln, ein unterhaltsames Bordprogramm und erfahrene deutschsprachige Reiseleiter. Bei der Buchung gehen die Gäste kein Risiko ein: Für die Winterkreuzfahrten bis Silvester gilt ein Sorglos-Paket, das eine kurzfristige Stornierung bis sieben Tage vor Reiseantritt ermöglicht. Alle geleisteten Zahlungen sollen innerhalb von drei Wochen erstattet werden. Es ist geplant, ab Dezember wieder Fahrten anbieten zu können.

Foto: In Köln bietet sich eine weihnachtliche Stimmung mit Blick auf den Dom. © djd/Amadeus Flusskreuzfahrten/Irinel Cirlanaru