header-placeholder


image header
image
Stefanie de Velasco 2024F 001 k  c  Joachim Gern min

Magdeburg-News: „Das Gras auf unserer Seite“ - Lesung mit Stefanie de Velasco im Schauspielhaus


Veröffentlicht am 11. Juni 2024

Wann: 12. Juni 2024 ab 19.30 Uhr
Wo: Schauspielhaus, K2

In Kooperation mit dem Literaturhaus Magdeburg

Mit unverwechselbarem Sound und großem Witz erzählt Stefanie de Velasco in ihrem neuen Roman von drei Frauen, die keine Lust auf das Lebensmodell haben, das für sie vorgesehen ist. Ihren Roman „Das Gras auf unserer Seite“ stellt sie am Mittwoch, 12.6., 19.30 Uhr, in einer Lesung in Kooperation mit dem Literaturhaus Magdeburg im Schauspielhaus vor.

Kessie, Grit und Charly haben den Fortpflanzungsdrang ihrer Altersgenoss:innen seit jeher mit amüsierter Verwunderung beobachtet. Einen Kinderwunsch hat keine von ihnen je verspürt. Auch nicht das Bedürfnis, sich in eine monogame Paarbeziehung zurückzuziehen und nur noch als „Wir“ durch die Welt zu laufen. Doch einige überraschende Ereignisse stellen nun, mit Mitte vierzig, noch einmal alles infrage: Charly, eine erfolglose Schauspielerin, bekommt ein Rollenangebot in einer anderen Stadt. Und stellt fest, dass sie schwanger ist – von wem, weiß sie nicht so genau. Grit fliegt aus ihrer WG und muss zu ihrem Freund ziehen, der sich das schon lange wünscht. Doch sie will ein Zimmer für sich allein, besser noch eine ganze Wohnung. Während ihr Freund auf der Suche nach ihrem zukünftigen Nest am Berliner Wohnungsmarkt verzweifelt, findet sie Zuflucht in einem Schrebergarten. Kessie kommt derweil ihrer Jugendliebe Nazim näher, als sie in die alte Heimat fährt, um ihre kranke Mutter im Pflegeheim einzugewöhnen. Der einzige Partner, der in den letzten Jahren an ihrer Seite war, war ihr Hund Pan. Jede der drei Frauen steht vor einer Entscheidung. Und die Gesellschaft scheint sehr genau zu wissen, wie sie ausfallen sollte.

Stefanie de Velasco, geboren 1978 in Oberhausen, wuchs als Kind spanischer Einwanderer im Rheinland auf. Sie studierte Europäische Ethnologie in Bonn, Berlin und Warschau. 2013 erschien ihr Roman „Tigermilch“, der in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt wurde. 2019 folgte „Kein Teil der Welt“, der von einer Kindheit und Jugend bei den Zeugen Jehovas erzählt und für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 nominiert wurde. Sie lebt als freie Autorin in Berlin.


Preise und Reservierung 

Kartenpreise
12 €

Theaterkasse
Online-Shop: www.theater-magdeburg.de  
E- Mail: kasse@theater-magdeburg.de 
Telefon: (0391) 40 490 490


Text / Foto: Theater Magdeburg / Joachim Gern