header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
rahmfladen.jpg 13

Rezepttipps-News: „RAHMFLADEN“. Ein knusprig-lockerer Hefeteig belegt mit Kürbis, Schafskäse und Speck ist ganz einfach gemacht!

13. Oktober 2021

Zutaten für etwa 8 Stück:

Für das Backblech

Backpapier

Hefeteig

100 g Roggenvollkornmehl

300 g Weizenmehl Type 405

1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe

15 g Dr. Oetker Roggen-Vollkorn-Sauerteig

1 TL Salz

250 ml lauwarmes Wasser

4 EL Speiseöl, z. B. Rapsöl

Belag

etwa 700 g Hokkaido-Kürbis

100 g durchwachsene Speck- oder Schinkenwürfel

150 g Dr. Oetker Crème fraîche Classic

200 g Fetakäse oder Schafskäse

Zum Bestreuen

etwas Schnittlauch


Zubereitung:

Hefeteig zubereiten

Roggenmehl und Weizenmehl mit Hefe und Sauerteig in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Backblech mit Backpapier belegen.

Teig leicht mit Mehl bestreuen, aus der Schüssel nehmen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten.

Fladen formen

Den Teig zu einer Rolle formen und in etwa 8 gleich große Stücke schneiden. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen, mit Mehl bestreuen und ca. 15 x 10 cm großen Fladen ausrollen. Die Fladen auf das Backblech legen und nochmals so lange gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 180 °C, Heißluft etwa 160 °C.

Fladen belegen

Kürbis waschen, in Spalten schneiden, entkernen und in ca.1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Fetakäse klein schneiden. Crème fraîche auf den Fladen gleichmäßig verstreichen. Mit Kürbisscheiben, Schinkenwürfel und Feta belegen. Backen.

Einschub: unteres Drittel, Backzeit: etwa 35 Min.

Anrichten

Schnittlauch waschen, in kleine Röllchen schneiden, auf die Rahmfladen geben.

Nach Belieben mit Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Tipp: Der Fetakäse kann auch durch geraspelten Emmentaler ersetzt werden!


Text und Foto: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG