header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 1. August 2021


Bodenlauffeuer

30.07.2021, 21:03 Uhr, Genthin, Rathenower Heerstraße

Am späten Freitagabend erhielt die Polizei die Mitteilung über einen Brand in der Rathenower Heerstraße von Genthin. Vor Ort eingetroffen hatte die Feuerwehr den Brand bereits unter Kontrolle. Es handelte sich bei dem Brand um ein Bodenlauffeuer auf einer Fläche von schätzungsweise 50qm. Glücklicherweise konnte durch das schnelle Agieren aller Einsatzkräfte ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Getreidefeld verhindert werden. Durch einen Zeugen konnte kurz nach dem Auslösen der Feuersirenen ein Radfahrer mit einem älteren Fahrrad gesichtet werden, welcher aus dem im Nahbereich befindlichen Wald fuhr. Es soll sich um einen scheinbar 30-Jährigen gehandelt haben, welcher mit einer grünen Arbeitshose, einem blau-weißen Shirt und einer Schirmmütze bekleidet gewesen ist. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen welche Personen im Nahbereich des Brandortes gesehen haben oder Angaben zu dem beschriebenen Fahrradfahrer machen können werden gebeten sich telefonisch im Polizeirevier Jerichower Land (Tel.: 03921/9200) zu melden.

 
Kinder lösen Polizeieinsatz aus

30.07.2021, 22:44 Uhr, Genthin, Jerichower Straße

In der Nacht vom Freitag zum Samstag wurde der Polizei bekannt, dass im Bereich der Jerichower Straße Flammen aufsteigen und Explosionsgeräusche wahrzunehmen sind. Die Beamten des Revierkommissariates Genthin konnten vor Ort auf einem Privatgrundstück mehrere Kinder feststellen, welche offensichtlich Spraydosen in ein Lagerfeuer geworfen hatten. Es wurde ein belehrendes Gespräch geführt und der Einsatz konnte folglich beendet werden.

Die Polizei appelliert nochmals ausdrücklich an die Vernunft Aller, dass bei fortdauernder Wärme und Trockenheit unnötige Gefahrenquellen für einen Brand vermieden werden sollten.

 
Wildunfall mit Reh

30.07.2021, 18:58 Uhr, Genthin, B1

Der Fahrer eines Skoda Octavia befuhr die B1 von Genthin in Richtung Parchen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Tier. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete in ein angrenzendes Waldgebiet.

 
Diebstahl von Zigaretten und Alkohol

31.07.2021, 09:29 Uhr, Burg, Martin-Luther-Straße

Der Polizei wurde durch einen Mitarbeiter eines Supermarktes in der Martin-Luther-Straße von Burg bekannt, dass dieser einen Kunden beobachtete. Der Kunde soll sich zwei Schachteln Zigaretten genommen haben, welche im Kassenbereich nicht mehr im Einkaufswagen vorzufinden waren. Konfrontiert mit den Feststellungen und bei einer Inaugenscheinnahme vom mitgeführten Rucksack konnten diverse Alkoholflaschen ausgemacht werden, welche ebenfalls entwendet werden sollten. Der unbekannte Täter flüchtete aus dem Markt. Der Rucksack wurde als Spurenträger durch die aufnehmenden Polizeibeamten sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl eingeleitet.

 
Diebstahl aus VW Golf

31.07.2021, 13:16 Uhr, Elbe-Parey – OT Güsen, Breiter Weg

Im Zeitraum vom 24.07. – 14 Uhr bis 31.07. – 13 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Bahnhofs in Güsen ein besonders schwerer Fall des Diebstahls aus einem geparkten VW Golf. Durch die Polizei konnte vor Ort festgestellt werden, dass durch bislang unbekannte Täterschaft die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen wurde. Sonderlich erfolgreich waren der oder die Täter nicht, da aus dem Fahrzeug lediglich eine braune Sporttasche mit bereits getragener Kleidung entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug übersteigt den Diebstahlsschaden um ein Vielfaches. Zeugen welche sachdienliche Angaben zum Diebstahl oder zu ungewöhnlichen Personenbewegungen machen können werden ersucht sich telefonisch bei der Polizei des Jerichower Landes (Tel.: 03921/9200) zu melden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 
E-Roller ohne Pflichtversicherung

31.07.2021, 21:11 Uhr, Burg, Bahnhofstraße

Am Sonnabendabend stellten Polizeibeamte des Polizeireviers Jerichower Land in der Bahnhofstraße von Burg einen E-Roller fest, welcher keine Versicherungskennzeichen hatte. Im Rahmen einer dann folgenden Kontrolle konnte bestätigt werden, dass der E-Roller nicht über einen gültigen Versicherungsschutz verfügt. Dem 13-jährigen Führer des E-Rollers wurde die Weiterfahrt untersagt und ein belehrendes Gespräch geführt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

 
Feldbrand an der B1

31.07.2021, 14:04 Uhr, Biederitz – OT Gerwisch, B1

Am Sonnabendnachmittag wurde die Polizei zu einem Feldbrand nahe der B1, zwischen Gerwisch und Heyrothsberge, gerufen. Vor Ort bestätigte sich der Brand. Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten 9ha Weizen in Brand. Durch die Feuerwehr wurde der Brand bekämpft. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung erfolgte zeitweise eine Vollsperrung der Bundesstraße 1. Durch Zeugen konnte ermittelt werden, dass der Brand zunächst auf dem Grünstreifen zwischen Feld und der B1 entstand und dann aufgrund einer Windböe auf das angrenzende Feld übergriff. Entsprechend geht die Polizei von Fremdverschulden bei der Brandursache aus. Die Kriminalpolizei kam vor Ort zum Einsatz. Zeugen welche Angaben zur Brandursache machen können werden gebeten sich telefonisch im Polizeirevier Jerichower Land (Tel.: 03921/9200) zu melden.