header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jada smith 300dpi

Promi-News: Jada Pinkett Smith: Wieder eine Aktion unter der Gürtellinie

BU: Jada Pinkett Smith rückt sich gerne mit ungewöhnlichen Themen oder Taten in den Vordergrund. Foto: highgloss.de

19. Juni 2021

Mit Mutter und Tochter auf dem heißen Pott

(cat). Im letzten Jahr sorgte Jada Pinkett Smith mit ihrem Eingeständnis des Ehebruches für Furore. Seit über 20 Jahren ist die 49-Jährige mit Will Smith verheiratet. Vor ihrer Beziehung musste sie eigenen Angaben zufolge einige schwierige Situationen mit Ex-Lovern verkraften. „Vor Will hatte ich zwei ernsthafte Partnerschaften, in denen ich betrogen wurde. Es hat mir mein Herz gebrochen“, so Jada in einer Folge ihrer Online-Show „Red Table Talk“. „Jemanden zu betrügen, war verheerender für mich, als selbst betrogen zu werden“, erklärte die Schauspielerin weiter. Will und sie seien als Paar durch eine sehr schwierige Zeit gegangen und hätten die Beziehung vorübergehend beendet, als Pinkett Smith eine „Verstrickung“ mit dem 28 Jahre alten August Alsina begonnen habe, sagten die beiden ebenfalls in dem Format. 

Der US-Rapper behauptete, Will Smith habe ihn sogar dazu „ermutigt“ die Affäre mit seiner Frau einzugehen. „Ich bin tatsächlich mit Will zusammengesessen und hatte ein Gespräch über die Transformation seiner Ehe zu einer lebenslangen Partnerschaft. Und er gab mir seinen Segen“, erklärte der Sänger. Eine Aussage, die das Paar später relativierte. Smith hat seiner Frau vergeben. „Wir bezeichnen uns gegenseitig als Lebenspartner, weil wir an den Punkt gelangt sind, wo du realisierst, dass du mit jemanden den Rest deines Lebens verbringst“, sagte der 52-Jährige im „Rap Radar“-Podcast der Streaming-Plattform Tidal. „Es gibt nichts, was sie tun könnte - jemals. Nichts, was unsere Beziehung zerbrechen würde. Sie hat meine Unterstützung bis zum Tod und es fühlt sich so gut an, diesen Punkt erreicht zu haben.“ 

Jada sorgte indes erneut für Schlagzeilen: Diesmal zelebrierte der „Bad Moms“-Star einen bizarren Mutter-Tochter-Oma-Tag auf Facebook. „Wir werden unsere Vaginas dämpfen“, verkündet Pinkett Smith in ihrer Sendung. „Ich habe ein paar Kits von einer wirklich schönen jungen schwarzen Frau bestellt, die ihr eigenes Geschäft hat. Lasst uns dampfen, meine Damen!“ Nur mit Kaftan bekleidet setzte sie sich gemeinsam mit ihrer Mutter Adrienne Banfield-Norris (67) und Tochter Williow (20) gemeinsam auf Schüsseln, die Vagina-Dampfbäder darstellten. Wie die Frau von Will Smith erklärte, soll dies den Hormonhaushalt ausgleichen, Menstruationsbeschwerden lindern und das sexuelle Vergnügen steigern. Es sei „echte Queen-Throne-Action“ sagte Pinkett Smith währenddessen. „Wenn man sich all diese Rap-Künstler anhören kann, die über die Vagina reden und sie missbrauchen, kann man auch zusehen, wie Frauen sie ehren und ihr Respekt zollen“ so die 49-Jährige über ihre ungewöhnliche Aktion, die vielleicht nicht öffentlich zelebriert werden sollte. 
...