header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1009733 960 720

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 3. Juni 2021


Nachterstedt (Brandermittlungen)

Am Donnerstag, gegen 10:30 Uhr, wurde der Brand einer Gartenlaube in der Lindenstraße gemeldet. Bei Eintreffen vor Ort konnte der Brand durch die Kameraden der Feuerwehren Stadt Seeland (20 Kameraden / 4Fahrzeuge) bereits gelöscht werden. Nach Angaben eines Zeugen nahm dieser eine Rauchentwicklung im Garten seines Nachbarn wahr. Plötzlich standen sowohl die Gartenlaube als auch das angrenzende Vordach in Flammen. Das Feuer breitete sich über die Hecke des Zeugen aus. Hierbei wurde das Gewächshaus beschädigt. Über zwei Schnellkomposter dehnte sich das Feuer dann auf ein drittes Grundstück aus und beschädigte einen Hühnerstall. Die Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Garteneigentümer wurde gesucht, aber nicht angetroffen. Es erfolgte die Brandortbeschlagnahme und die Einleitung der ersten Brandortuntersuchungen. eine Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.


Bernburg (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Mittwochnachmittag kontrollierte die Polizei einen 27-Jährgen, der mit einem Fahrzeug in der Franzstraße unterwegs war. Auf die Frage nach den Fahrzeugpapieren gab er den Beamten zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Seine Gesamtverhalten lieferte zudem Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen konnte der Mann die Dienststelle wieder verlassen.

 
Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall in der Martinstraße 2 Fahrzeugführer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam es im Kreuzungsbereich zur Parkstraße zum Zusammenstoß, weil die 37-Jährige Fahrzeugführerin, welche auf der Martinstraße in Richtung Karlstraße unterwegs war, die Vorfahrt des anderen Fahrzeuges nicht beachtete. Bei der Kreuzung handelt es sich um gleichrangige Straßen. Der 29-jährige Fahrer, der mit dem PKW auf der Liebknechtstraße in Richtung Parkstraße unterwegs war hätte somit Vorfahrt. Beide Fahrzeugführer wurden ins Klinikum Bernburg verbracht und dort behandelt. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. An der Unfallstelle kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

 
Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagvormittag kam es im Bereich Friedrichstraße, auf Höhe Rewe-Markt, zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Der 69-jährige Radfahrer querte die Fahrbahn, da er davon ausging, dass die Fahrzeuge bei Rot an der Ampelanlage zum Bahnbrückental stehen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem der Fahrzeuge. Der Radfahrer stürzte und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Während der Unfallaufnahme sichtlich unter Schock und wurde später im RTW behandelt. Er wurde am Knie und an den Ellenbigen verletzt, sein Kopf war zum Glück durch einen Fahrradhelm geschützt und blieb unverletzt.