header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 12. Mai 2021


L63, nahe Sachsendorf (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag wurde ein 30-Jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 63 nahe Sachsendorf schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befuhr das Motorrad die L63 in Richtung Roseburg und hatte gerade zum Überholen eines vorausfahrenden PKWs angesetzt, als dieser ebenfalls einen Überholvorgang einleitete. Um einen seitlichen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Motorradfahrer nach links aus und geriet auf den Grünstreifen. Auf dem Grünstreifen verlor der Fahrer die Kontrolle über das Motorrad und überschlug sich mehrfach. Der 30-Jährige wurde schwer verletzt durch einen Rettungshubschrauber zur Uniklinik Magdeburg verbracht. An der Unfallstelle kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

 
Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag wurde ein 55-Jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Friedensallee verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam er mit seinem Kleinkraftrad in Folge einer Gefahrenbremsung ins Rutschen und anschließend zu Fall. Durch den Sturz wurde er am Bein verletzt und etwas später durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bernburg gebracht. An der Unfallstelle kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

 
Könnern (Fahrzeugdiebstahl)

Zwischen dem 09. und dem 11. Mai wurde vom Parkplatz des Bahnhofes in Könnern ein VW-Transporter entwendet. Der Transporter vom Typ T3  (Camounflage Farben) und war mit zwei großen orangen Kreisen (etwa 1,5 Meter im Durchmesser) als besonderes Kennzeichen versehen. Am Fahrzeug befanden sich die amtlichen Kennzeichen AM-E 789. Einen Abschleppvorgang wegen illegalen oder verbotenen Parkens hatte die Eigentümerin ausgeschlossen. Die Absuche nach dem Fahrzeug verlief bisher negativ. Eine Strafanzeige wegen Verdacht des Diebstahls wurde aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 
Calbe (Versuchter Einbruch)

Am späten Dienstagabend wurde durch Zeugen beobachtet, wie eine bis dahin unbekannte Person versuchte in den Discounter in der Barbyer Straße einzubrechen. Als dies nicht gelang, entfernte sich der Unbekannte in Richtung des Fußgängerüberweges. Wenig später kehrte er zurück und versuchte in der Gleichen Weise in das dortige Restaurant einzubrechen. Die bereits informierte Polizei konnte einen Verdächtigen, auf welchen die Personenbeschreibung zutraf, feststellen. Er ließ sich zu den beiden Einbruchsversuchen natürlich nicht weiter ein. Seine Identität (m.29 Jahre) wurde zweifelsfrei festgestellt und eine Spurensicherung veranlasst. Anschließend wurde der Mann aus der Maßnahme entlassen. Ein Endringen in die beiden Geschäftsräume gelang nicht.

 
Bernburg (Kennzeichendiebstahl)

Am Dienstag wurden in der Speicherstraße die beiden amtlichen Kennzeichentafeln SLK-C 885 von einem Fahrzeug entwendet. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 16:15 und 20:15 Uhr eingegrenzt werden. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Anzeige wurde aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 
Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagnachmittag kontrollierte die Polizei einen 34-Jährigen, der mit einem Audi in der Gollnowstraße unterwegs war. Den Beamten war das Fahrzeug und dessen Besitzer aus vorangegangenen Kontrollen bereits bekannt. Als das Fahrzeug dann im Tränental angehalten wurde, konnte der Fahrer ihnen erwartungsgemäß keinen Führerschein vorweisen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 
Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochvormittag kontrollierte die Polizei einen 37-Jährigen, der mit einem PKW in der Gröbziger Straße unterwegs war. Am Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht zugelassene Kennzeichen aus dem Raum Leipzig. Als die Beamten das Fahrzeug gestoppt hatten versuchten der Fahrer und sein Insasse zu flüchten. Der Insasse konnte entkommen, da sich die Beamten auf den Fahrer konzentrierten. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen um eine weitere Flucht zu unterbinden. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Für das Fahrzeug bestand keine Pflichtversicherung. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobenentnahme wurde er aus der Maßnahme entlassen.

 
Etgersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:30 und 20:00 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, in Fahrtrichtung Westeregeln, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 442 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 42 Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarngeldbereich festgestellt und dokumentiert. Der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.