header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
christian kahrmann 300dpi

Promi-News: Christian Kahrmann: Durch Alkohol vorgeschädigt

BU: Christian Kahrmann vor zehn Jahren – heute ist er fast weiß-haarig und vom Leben gezeichnet. Foto: highgloss.de

8. Mai 2021

Hatte der Schauspieler deshalb einen schweren Covid-Verlauf?

(cat). Christian Kahrmann kennt man als „Benny Beimer“ aus der „Lindenstraße“. Mit dieser Rolle hatte der Schauspieler in den 80er-Jahren seinen Durchbruch. Und im letzten Jahr war er in einer Gastrolle bei „Alles was zählt“ zu sehen. Große Schlagzeilen schrieb der Mime im Mai 2016: Kahrmann hatte im Stadtteil Charlottenburg die Kontrolle über sein Auto verloren und war gegen einen Baum geknallt. Besonders tragisch: Der Künstler hatte etwa 1,5 Promille Alkohol im Blut und auf der Rückbank des Wagens saßen seine beiden kleinen Töchter! Die Kinder hätten schmerzhafte Prellungen erlitten, hieß es damals. Man munkelte, der gebürtige Kölner habe zuvor mit seiner Frau gestritten. 

Die Alkoholfahrt sei eine Kurzschluss-Handlung gewesen. Vier Wochen nach seinem Unfall in Berlin bereute der Hobby-Gastronom seinen Fehler. „Ich will gar nichts schönreden. Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe“, sagte der Ex „Lindenstraße“-Star. Gegenüber der „Bild“- Zeitung sprach er: „Alkoholmissbrauch ist eine Krankheit, das ist mir jetzt klar. Ich liebe meine Kinder über alles. Dass ein Vater seine Kinder nicht vorsätzlich in Gefahr bringt, dürfte ja wohl jedem klar sein.“ Kahrmann habe nach dem Vorfall einen Entzug gemacht. Hat der jahrelange Alkoholmissbrauch seinen Körper geschwächt? Bei Vorerkrankungen kann eine Corona-Infektion bedrohlich sein. So erlebte der 48-Jährige bei seiner kürzlichen Infektion einen „Horrorverlauf“. Kahrmann musste Mitte März wegen Schüttelfrost und vierzig Grad Fieber ärztlich behandelt werden. 

Ein Krankenwagen holte ihn aus der Quarantäne und brachte ihn in eine Berliner Klinik. „Mein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass ich dann drei Wochen ins künstliche Koma versetzt wurde“, berichtete der ehemalige TV-Star. Dazu gehörte auch, dass er kurzzeitig an ein Beatmungsgerät angeschlossen wurde. „Es stand bei mir Spitz auf Knopf, ob ich durchkomme.“ Obendrein traf Christian eine weitere Hiobsbotschaft – am gleichen Tag, als er wieder ansprechbar war, verstarb sein 80-jähriger Vater an den Folgen von Covid-19 in Köln. Auch Christians Mutter Uta und seine Schwester Bettina waren infiziert, hatten aber nur leichte Symptome. Ob Kahrmann seine Familie ansteckte, weiß er nicht. Er ist über den Berg und seine zwei Töchter, inzwischen 13 und zehn Jahre alt, haben ihren Papa bereits besucht.
...