header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
ST0074227

Reise-News: Schlafen unter Millionen Sternen: Die Schweiz punktet mit aussichtsreichen Betten

Dienstag, den 4. Mai 2021

Schweiz Tourismus lanciert das Million Stars Hotel 2021 mit neuen Zimmern in allen Sprachregionen. Jedes Zimmer bietet einen direkten Blick auf den Sternenhimmel vom Bett aus. Die Vielfalt ist groß: Wer es luxuriös und urban mag, der liegt in der „Suite Loft“ des Hotels Beau Rivage in Genf richtig. Wer hingegen die Abgeschiedenheit sucht, findet mit dem Sternguckerbett bei der Lötschenpasshütte im Wallis oder dem Panoramazelt auf dem Fronalpstock in der Region Luzern-Vierwaldstättersee die perfekte Unterkunft. Für passionierte Golfspieler gibt es die „Golf Night Experience“ am Rande des Golf Club di Losone im Tessin, während das „AL GÜZ“ magische Momente im Kastanienwald im Graubündnerischen Bergell verspricht. MySwitzerland.com/millionstarshotel

Das Bedürfnis nach Abwechslung und die Sehnsucht nach Freiheit sind in Zeiten des Lockdowns groß. In der Schweiz verspricht das Projekt „Million Stars Hotel“ genau hier Linderung. Die rund 50 Zimmer finden sich in allen Schweizer Sprachregionen und haben eines gemeinsam: den freien Blick auf das Sternenzelt. Die ungewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten haben je nach Höhenlage bis Ende Oktober 2021 ihre Türen geöffnet und können auf MySwitzerland.com/millionstarshotel gebucht werden. Die Preisspanne liegt zwischen 80 und rund 1300 Schweizer Franken (rund 72 bis 1180 Euro) für eine Nacht, für zwei Personen, inklusive Frühstück.

Vielfalt mit Bubbles, Tiny Houses, Outdoorbetten, Cubes, „Arvenholzhüttli“ oder Hängezelt

Das Million Stars Hotel wurde im letzten Sommer lanciert und wird wegen des großen Erfolges auch in diesem Jahr fortgeführt. Rund zwei Drittel der Betten konnten erneut ins Angebot aufgenommen werden, ein Drittel der Zimmer sind neu. Eine externe Fachjury aus dem Hotel-, Tourismus- und Medienbereich hat diese auf die gestellten Anforderungen geprüft. Neben dem freien Blick auf den Sternenhimmel zählten dazu auch Originalität, geeignete Schlechtwettervarianten (sofern nötig) und die sanitäre Infrastruktur. Neben den bekannten und beliebten Bubble-Formen, den Cubes mit extragroßen Glasfenstern, den rustikalen Betten unter freiem Himmel oder den Tiny Houses finden sich nun in der Auswahl erstmals ein „Hüttli“ ganz aus Arvenholz oder ein Hängezelt, das sogenannte Portaledge, für besonders schwindelfreie Gäste.

Foto: Million Stars Hotel in Schlatt, Appenzellerland (c) Simon Kaufmann, www.brennweite.ch