header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

Mehr Sterbefälle, weniger Lebendgeburten und Eheschließungen 2020

Dienstag, den 27. April 2021

Nach vorläufigen Angaben wurden 2020 in Sachsen-Anhalt rund 16 100 Babys geboren. Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, waren das etwa 500 Kinder bzw. 3,0 % weniger als 2019.

Ebenfalls nach vorläufigen Angaben starben 2020 ca. 33 800 Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter. Diese Zahl erhöhte sich gegenüber 2019 um 1500 Personen bzw. 4,7 %.

Als Differenz zwischen Lebendgeborenen und Gestorbenen, auch als Geburtendefizit bezeichnet, ermittelte das Statistische Landesamt 17 700 Personen.

2020 wurden rund 9 200 Eheschließungen beurkundet. Gegenüber 2019 gaben sich ca. 1 000 Brautpaare weniger das Ja-Wort.

Endgültige Ergebnisse werden voraussichtlich im Mai 2021 vorliegen.