header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
snowdrop 2129403 1920

POESIE AUS MAGDEBURG ZUM WOCHENENDE


Schneeschmelze

Es fiel der Schnee mit großer Macht
und deckte buntes Leben zu.
Es war ein Schweben still und sacht.
Man glaubte, alles geht zur Ruh’.

Nach Eiseskälte: Sonnenschein –
die weiße Pracht kam aus dem Lot.
Eiszapfen wurden kurz und klein,
der Schneemann schwitzte sich halbtot.

Es tropft und tropft herab vom Dach,
fast unbemerkt, doch pausenlos.
Die ersten Blumen werden wach.
Der viele Schnee – wo blieb er bloß?

So tropft auch unser Leben hin,
fast unbemerkt, doch pausenlos.
Ein jeder Tag ist ein Gewinn.
Die Lebenszeit – wo blieb sie bloß?

Helga Schettge

16. Februar 2021
...