header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Unfall Belicke 28 01 2021

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 29. Januar 2021


Wildunfall mit verletzter Person (Titelfoto/Polizei)

28.01.2021, 18:55 Uhr, Jerichow OT Belicke

Eine 29-Jähriger Fahrer eines Citroen befuhr die Landstraße bei Belicke, als plötzlich Rehe über die Fahrbahn liefen. Der Fahrer leitete ein Ausweichmanöver ein, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Geschwindigkeitskontrolle

28.01.2021, 12:30 Uhr, Jerichow OT Dunkelforth

Im Dunkelforth an der Bundesstraße 1 wurde eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurde in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr die Geschwindigkeit von 629 Fahrzeugen gemessen. Dabei wurden insgesamt 35 Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit betrug dort 70 km/h. Die höchsten Geschwindigkeitsüberschreitung hatten ein Fiat und ein Renault, welche beide mit 105 km/h gemessen wurden. Der schnellste Lkw wurde mit 88 km/h gemessen.

 
Einbruch in eine Gartenparzelle

28.01.2021, 11:10 Uhr, Möckern OT Loburg

Unbekannte Personen drangen gewaltsam in eine Gartenparzelle im Triftweg in Loburg ein. Der Besitzer hatte dies am gestrigen Vormittag bemerkt und die Polizei kontaktiert. Es wurde Werkzeug benutzt, um die Tür aufzubrechen. In den Räumlichkeiten wurden Schränke durchwühlt. Augenscheinlich wurde nichts gestohlen. Nach der Sicherung des Tatorts durch die Polizei wurde eine weitere angegriffene Parzelle festgestellt.

 
Diebstahl eines Fahrradanhängers

28.01.2021, 20:30 Uhr, Burg

Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses Am Brunnenfeld in Burg stellte fest, dass unbekannte Täter ihren Fahrradanhänger aus dem Gemeinschaftsraum des Wohnhauses gestohlen hatten. Als die Polizei vor Ort den Sachverhalt aufnahm, kam eine weitere Bewohnerin, die den Diebstahl von Waschmittel feststellt.


E-Scooter ohne Pflichtversicherung

26.01.2021, 12:40 Uhr, Elbe-Parey OT Güsen

Im Rahmen der Streife wurde im Breiten Weg in Güsen ein E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen festgestellt. Augenscheinlich fuhr der Fahrer mit dem E-Scooter auch über 6 km/h. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, konnte aber durch die Polizisten gestellt werden. Der E-Scooter war für eine Geschwindigkeit von 20 km/h technisch ausgelegt. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.