header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 28. Januar 2021


Bungalow in Brand

Benzingerode – Am 27.01.2021 geriet aus bislang ungeklärter Ursache gegen 23:55 Uhr ein an der L85 in der Gartenanlage „Burggarten e. V. 18“ gelegener Bungalow in Brand. Der entstandene Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge ca. 5.000 Euro. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet, den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 
Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Quedlinburg – Am 27.01.2021 befuhr ein 15-Jähriger mit einem Fahrrad, an dem kein Licht eingeschaltet war, gegen 20:30 Uhr den Ditfurter Weg. Die Beamten fanden bei der anschließenden Kontrolle diverse Betäubungsmittel bei dem Jugendlichen und beschlagnahmten diese. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

 
Lenkrad, Navi und Spiegelgläser entwendet

Quedlinburg – In der Nacht vom 27.01. zum 28.01.2021 wurde die kleine Seitenscheibe der hinteren Beifahrertür eines in der Westerhäuser Straße abgestellten Pkw BMW eingeschlagen und das Lenkrad sowie Navigationsgerät ausgebaut und entwendet.

Zur gleichen Tatzeit wurden von einem in der Heiligegeiststraße abgestellten 1er BMW die Spiegelgläser beider Außenspiegel entwendet.

 
Von der Fahrbahn abgekommen

Warnstedt – Am 27.01.2021 befuhr ein 24-Jähriger mit einem Pkw Chevrolet die L 240 aus Richtung Thale kommend in Richtung Warnstedt. Gegen 23:30 Uhr querten kurz vor Warnstedt plötzlich zwei Wildschweine die Fahrbahn. Beim Versuch, den Tieren auszuweichen, kam der Mann mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr das Ortseingangsschild sowie ein Verkehrszeichen um. Der 24-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

 
33 km/h zu schnell

Wernigerode – Am 27.01.2021 registrierten die Beamten in den Abendstunden in der Straße Unter den Zindeln zwei Verstöße gegen die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Der Fahrer eines mit 63 km/h gemessenen Fahrzeuges muss mit 160 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.