header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Fahrplanvitrine

Magdeburg-News: BPOLI MD: Blinde Zerstörungswut durch Teenager

Mittwoch, den 27. Januar 2021

Magdeburg (ots) - Eine zerstörte Fahrplanvitrine, ein beschädigter Türbeschlag eines Tores, ein demolierter Abfallbehälter, ein zerbeulter Kasten, ein umgestoßenes Baustellenschild sowie ein geöffneter und deaktivierter Elektroverteilerkasten. Dies ist das Ergebnis von drei wütenden Jugendlichen. 

Die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 15-Jährigen Jungen sowie das 16-Jährige Mädchen fielen Sicherheitsmitarbeitern der Deutschen Bahn am Abend des 25. Januars 2021, gegen 22:15 Uhr im Bereich des Kölner Platzes am Hauptbahnhof Magdeburg auf. Die Teenager flüchteten und konnten kurz darauf durch die Sicherheitsmitarbeiter gestellt werden. Sie informierten die Bundespolizei und hielten die drei Tatverdächtigen bis zur Übergabe an eine Streife fest. Diese übernahm die Deutschen und brachte sie für alle weiteren polizeilichen Maßnahmen zum Bundespolizeirevier auf Bahnsteig 1. 

Da sowohl den beiden Jungen als auch dem Mädchen bereits ein Hausverbot ausgesprochen wurde, erhalten sie neben der Strafanzeige wegen den Sachbeschädigungen, weitere Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs sowie der Verunreinigung von Bahnanlagen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen übergaben die Bundespolizisten die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten beziehungsweise an den Kinder- und Jugendnotdienst.

Foto: Zerstörte Fahrplanvitrine / Bundespolizeiinspektion Magdeburg