header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 MDNEWS dom

Universitätsmedizin für ein sicheres Magdeburg: Kostenlose SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests für Alle Bürger*innen ab 12. Januar

Montag, den 11. Januar 2021


-  Die Aktion Coronavirus-Schnelltestung beginnt am Dienstag, dem 12.Januar 

-  Alle Bürger*innen können sich kostenlos testen lassen

Ab Dienstag dem 12. Januar können sich Bürger*innen im Stadtteilzentrum „Oase“ in der Pablo-Neruda- Straße 11, ab 11:15 Uhr erneut kostenlos auf SARS-CoV-2 testen lassen. Im Dezember war die Testung auf dem alten Markt ein voller Erfolg: bei 1,8 Prozent der Personen, die sich haben testen lassen, konnte eine Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen werden. Diese Tests haben dafür gesorgt, dass weitere Ansteckungen vermieden werden konnten.  Das Land Sachsen-Anhalt, die Stadt Magdeburg und die Universitätsmedizin Magdeburg haben sich daraufhin entschieden, erneut eine Teststation zu errichten.  Das Finanzministerium des Landes Sachsen-Anhalt hat die notwendigen Mittel bereitgestellt.

„Unser Ziel ist es, durch die Antigen-Schnelltestung genau die Menschen zu finden, die vermutlich sonst unwissentlich andere Menschen angesteckt hätten. Bitte machen Sie von diesem Angebot großzügig Gebrauch, insbesondere dann, wenn Sie wissen, dass Sie mit Risikogruppen Kontakt haben werden. Schützen Sie sich und die Magdeburger*innen“, so Prof. Hans-Jochen Heinze, Ärztlicher Direktor der Universitätsmedizin Magdeburg.

Wir verwenden den Antigen-Schnell-Test SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test der Fa. Roche, der vom RKI empfohlen ist. Die Abstriche und die Testungen werden von geschultem Personal der Universitätsmedizin durchgeführt. Parallel dazu evaluieren wir einen neuen Test, der von dem Serumwerk Bernburg AG in Sachsen-Anhalt entwickelt werden. Dies ist ein neues einfaches Testverfahren, das, wenn die Ergebnisse mit dem Antigen-Schnelltest vergleichbar sind, dann zukünftig problemlos zu Hause angewendet werden könnte.

Bei einem positiven Schnelltest erfolgt ein klassischer PCR-Test, um das Ergebnis zu bestätigen. Auch dieser wird direkt vor Ort in die Wege geleitet. Selbstverständlich werden positive Testergebnisse, wie im Infektionsschutzgesetz vorgeschrieben, dem Gesundheitsamt gemeldet, damit die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung eingeleitet werden können. Die persönlichen Daten der Bürger*innen werden ausschließlich unter Einhaltung aller datenschutzrechtlicher Vorgaben verarbeitet.

Der erneute Aufbau eines Testzentrums ist eine Herzensangelegenheit der Stadt, des Landes und der Universitätsmedizin. Ganz wichtig: der Aufbau des Testzentrums erfolgt selbstverständlich, ohne dass die Ressourcen an der Universitätsmedizin verknappt werden. 

Informationen zur Testung:

Ort: Stadtteilzentrum „Oase“

Pablo-Neruda- Straße 11

Zeit: Am 12.01. von 11:15 bis 17:00 Uhr

Ab dem 13. 01. wochentags jeweils von 8:30 – 12:30 Uhr und 13:00- 17:00 Uhr