header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 29. Dezember 2020


Löderburg (Brandermittlungen)

Am frühen Dienstagmorgen, um 01.40 Uhr, wurde der Brand eines Müllcontainers in der Friedensstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei hatte die Feuerwehr die Löscharbeiten bereits beendet. Der Müllcontainer wurde durch das Brandgeschehen vollständig zerstört. Während der Löscharbeiten war eine männliche Person am Brandort, um sein Kraftfahrzeug aus dem Gefahrenbereich zu entfernen. Diese Person äußerte gegenüber dem Einsatzleiter, dass er kurz zuvor einen Knall wahrgenommen hat. Die Personalien dieser Person konnte durch die Beamten nicht aufgenommen werden, da er sich bei Eintreffen bereits vom Brandort entfernt hatte. Von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung wird derzeit ausgegangen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen, also auch der Mann mit dem Fahrzeug, melden sich bitte bei der Polizei des Salzlandkreises. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.

 
Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit, Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Montagnachmittag kontrollierte die Polizei einen 27-Jährigen Mann aus Hettstedt, der mit einem BMW im Stadtgebiet von Bernburg unterwegs war. Den Beamten war aus vorangegangenen polizeilichen Maßnahmen bereits bekannt, dass der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Während der Kontrolle wurde zudem starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,1 Promille. Einen Drogenschnelltest lehnte er ab. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert und der Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Dem Mann wurde nochmals eindringlich erklärt, dass er nicht berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

 
Aschersleben (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend, kontrollierte die Polizei einen 24-Jährigen, welcher mit einem PKW in der Magdeburger Chaussee unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.