header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 25. Dezember 2020


Einbruch in den Keller eines Mehrfamilienhauses
22.12.2020, 17:00 Uhr bis 23.12.2020, 10:00 Uhr, Biederitz, Willi-Obermüller-Straße

Unbekannte Täter gelangten im benannten Zeitraum in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Willi-Obermüller-Straße in Biederitz. Im 
Kellerbereich öffneten sie unberechtigt zwei Kellerabteile, welche mit Vorhängeschlössern gesichert waren. Aus einem der Abteile entwendeten die unbekannten Täter ein Damenfahrrad. Am Tatort konnten diverse Spurenträger sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen. 


Führen eines PKWs unter Einfluss berauschender Mittel
23.12.2020, 19:35 Uhr, Burg, Südring

Am Mittwochabend stellten die Beamten während der Streifentätigkeit einen PKW Seat Leon fest, welcher beim Erblicken des Funkstreifenwagens seine Geschwindigkeit erhöhte. Das Fahrzeug konnte im Südring gestoppt werden. Der 24-Jährige Fahrzeugführer verneinte Alkohol- und Drogenkonsum. Dennoch verlief ein freiwillig durchgeführter Betäubungsmittelvortest positiv auf Amphetamine und Cannabis. Im Krankenhaus wurde eine 
Blutprobenentnahme durchgeführt. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und untersagten dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt.


Verkehrsunfall unter Einfluss alkoholischer Getränke
24.12.2020, 01:45 Uhr, Genthin, Friedenstraße

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag beobachteten die Beamten eine Fahrradfahrerin, welche gegen einen geparkten PKW fuhr und daraufhin stürzte. Die Fahrradfahrerin blieb unverletzt und am PKW entstand dabei Sachschaden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der 20-Jährigen Fahrradfahrerin aus Genthin fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille, sodass von einer Verkehrsstraftat ausgegangen werden muss. Im Krankenhaus in Burg wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.


Führen eines PKWs unter Einfluss berauschender Mittel
25.12.2020, 02:17 Uhr, Möckern OT Stegelitz, Burger Straße

In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag führten die Beamten während der Streifentätigkeit Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde der 38-Jährige Fahrzeugführer eines PKW Seat einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Der Fahrzeugführer gab daraufhin an, dass er vor drei Tagen lediglich einen „Joint“ geraucht habe. Anschließend wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus in Burg durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. 


Verstoß Betäubungsmittelgesetz
25.12.2020, 02:21 Uhr, Burg, Bahnhofstraße

In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag stellten die Beamten während der Streifentätigkeit eine männliche Person mit Fahrrad in der Bahnhofstraße in Burg fest. Der 35-Jährige aus Güsen teilte mit, dass ihm kalt sei und er deshalb nach Hause fahren wolle. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Weiterhin gab der 35-Jährige an, dass er Betäubungsmittel konsumiert habe. Im Verlauf des Gesprächs übergab er den Beamten eine kleine Tüte mit Cannabis. Es wurde eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Der 35-Jährige konnte anschließend seinen Heimweg antreten.