header-placeholder


image header
image
Schw  bischer Kartoffelsalat.jpg 25

Rezepttipps-News: „SCHWÄBISCHER KARTOFFELSALAT“ so lecker, der muss bei der Zubereitung schmatzen!

25. Dezember 2020

Anders als bei vielen Salaten, bei denen das Salatdressing in einem separaten Becher angemischt wird, entsteht der schwäbischen Kartoffelsalat im Ganzen – alles kommt in eine Schale. Schritt für Schritt gewinnt er an Perfektion. Die warmen Kartoffeln nehmen den weinwürzigen Geschmack und die feine Säure des Altmeister Essigs perfekt auf. Die ätherischen Öle des Senfs und die warme Gemüsebrühe unterstützen die Entwicklung der charakteristischen Geschmacksnuancen. Und wenn Sie zum Schluss vorsichtig das Rapsöl hinzugeben, beginnt der Kartoffelsalat endlich zu schmatzen. Dann wissen Sie: Er ist meisterhaft.

Zutaten für 4 Personen:

900 g Kartoffeln, festkochend

1 Gemüsezwiebel

100 ml Hengstenberg Altmeister Essig

130 ml Rapsöl

100 ml Gemüsebrühe

1 Bund Schnittlauch

2 EL Senf

Salz

weißer Pfeffer (alternativ können Sie auch schwarze Pfefferkörner nehmen)


Zubereitung: Schritt 1: Der Anfang

Kochen Sie die Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit Wasser (das dauert circa 25 Minuten). In der Zwischenzeit: Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Waschen Sie den Schnittlauch und schneiden Sie sehr feine Ringe. Die Gemüsebrühe einmal aufkochen lassen und beiseitestellen.

Tipp: Ist Ihnen die Schärfe der Zwiebeln zu intensiv, dann wickeln Sie die geschnittenen Zwiebelwürfel in ein Geschirrtuch und spülen Sie sie mit kaltem Wasser durch. Oder: Schwitzen Sie die Zwiebelwürfel für ein paar Minuten mit Rapsöl an, bis sie glasig sind.

Schritt 2: Der Kartoffelsalat

Schälen Sie die Kartoffeln (am besten, wenn sie noch warm sind) und schneiden Sie sie in Scheiben. Fügen Sie nun den Altmeister Essig, die feinen Zwiebelwürfel, Salz, Senf, Pfeffer und die warme Brühe hinzu und vermengen Sie den Salat vorsichtig mit einem großen Löffel. Anschließen lassen Sie unter sanftem Rühren das Rapsöl hineintropfen. Der Essig, die Gewürze und das Öl verbinden sich nach und nach zu einem perfekten Salatdressing, das sich um die Kartoffelscheiben schmiegt.

Schritt 3: Der letzte Schliff

Streuen Sie den fein geschnittenen Schnittlauch über den Kartoffelsalat und servieren Sie ihn in Schüsseln oder tiefen Tellern.

Der Kartoffelsalat kann Teil eines Salatbuffets sein oder als Beilage zu Frikadellen oder Würstchen dienen.


Rezept / Foto: Hengstenberg