header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
fussball 3te

Fußball-News: MagentaSport: 1. FC Magdeburg - SV Meppen 0:0

Samstag, den 5. Dezember 2020

München (ots) - Ein "intensives" 0:0 in Magdeburg hilft nur dem SV Meppen - das Team von Vize-Weltmeister Torsten Frings ist nicht mehr Letzter. "Eigentlich müssten wir total unzufrieden sein mit dem Ergebnis", so Frings, der aber nicht ganz unzufrieden war mit der Bilanz von 4 Punkten binnen 5 Tagen. Magdeburgs Trainer Hoßmangs hatte außer der Einsatzbereitschaft nicht viele Lichtblicke gesehen. "Wir sind erst mal froh, dass wir einen Punkt haben!"

Magdeburgs Trainer Thomas Hoßmang: "Wir sind erst mal froh, dass wir einen Punkt haben. Wir haben wenig Lösungen nach vorne gefunden. Wir waren fahrlässig auch im Spielaufbau und im Spiel in die nächste Ebene. Meppen hat das auch gut gemacht. Auf Fehler gewartet, was wir wussten, und im Umschalten gut reagiert. Da können wir uns bei Morten kurz vor Schluss bedanken, dass wir den Punkt mitnehmen." Wo steht das Team in seiner Entwicklung, war das Spiel ein Schritt zurück: "Nein, das glaube ich nicht. Es ist einfacher, zu verteidigen als das Spiel zu machen. Wir waren wieder stabil, wir haben wieder was mitgenommen."

Meppens Trainer Torsten Frings über ein gutes Spiel, aber unbefriedigendes 0:0, weil ausreichend Chancen da waren: "Ich bin mega-zufrieden mit der Mannschaft. Aber nicht mit dem Ergebnis, weil wir hier einfach gewinnen müssen. Wir haben mehrere 100prozentige Möglichkeiten - da fehlte dann die Entschlossenheit, den Gegner zu bestrafen, für die Fehler, die er gemacht hat. Das fühlt sich jetzt gut an, dass wir zu null gespielt haben auswärts. Aber eigentlich müssten wir total unzufrieden sein mit dem Ergebnis." Frings über das anstehende Programm mit noch 5 Spielen vor Weihnachten: "Wenn wir so fighten und kämpfen wie in den letzten 3 Spielen, dann ist das der richtige Weg. Der tut uns momentan ganz gut!"

"Viel mehr war hier drin", meinte Meppens Angreifer Rene Guder: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Gezeigt, dass wir noch leben. Wir hätten uns auf jeden Fall mit einem Sieg belohnen müssen." Zu seiner vergebenen Riesenchance in der 80. Minute: "Ärgerlich. Aber ich darf nicht lange darüber nachdenken."

Quelle MagentaSport