header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 13. November 2020


Tageseinbrüche

12.11.2020, 17:30 Uhr, Möser

Ein Hausbesitzer in der Friedrich-Ebert-Straße in Möser stellte an seinem Haus am gestrigen späten Nachmittag fest, dass durch unbekannte Personen versucht wurde, eine Scheibe mittels eines Steines einzuwerfen. Dies gelang jedoch nicht. Die Täter drangen dann auf einen anderen Weg in das Haus ein und durchwühlten Schränke. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Ein Nachbar hatte 17:15 Uhr ein Geräusch gehört, konnte dieses aber nicht einordnen.

Die Kriminalpolizei übernahm den Fall und sicherte Spuren. 

12.11.2020, 18:30 Uhr, Möser

Eine Bekannte eines Hausbesitzers stellte fest, dass in ein Wohnhaus im Privatweg in Möser in der Zeit von 17:00 bis 18:40 Uhr eingebrochen wurde. Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln und Einwerfen einer Glasscheibe in das Einfamilienhaus und durchwühlten die Räumlichkeiten. Vermutlich entstand ein Schaden im 4-stelligen Bereich. Die Polizei stellte Spuren sicher.

Wer kann Angaben zu der Tat machen? Wer war in der Nähe der beiden Tatorte und kann Angaben zu Personen- bzw. Fahrzeugbewegungen machen?

Diese nimmt die Polizeidienststelle in Burg unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

Hinweis:

Die Polizei macht nochmal darauf aufmerksam, dass zu dieser Jahreszeit leider die Anzahl der Tageswohnungseinbrüche steigt. Alle Bürger sollen nicht nur bei ihrem Haus bzw. Wohnung aufmerksam sein, sondern auch die Nachbarschaft im Auge haben. Bei verdächtigen oder ungewohnten Personen- und Fahrzeugbewegungen sowie bei Beobachtungen und Geräuschen rufen sie bitte sofort die 110. Falls Zweifel bestehen, ob angerufen werden soll, kann trotzdem die Polizei angerufen werden.

Die Polizei ist verstärkt unterwegs und führt verdeckte und offene Maßnahmen durch, ist jedoch auch auf die Hilfe der Bürger angewiesen.

 
Geschwindigkeitsmessung

12.11.2020, 12:30 Uhr, Jerichow OT Dunkelforth

In der Zeit von 07:00 bis 12:30 Uhr wurden in Jerichow OT Dunkelforth auf der B 1 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Insgesamt wurden 813 Fahrzeuge gemessen. Es konnten 39 Überschreitungen festgestellt werden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 70 km/h. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei einem Pkw betrug 134 km/h und damit 64 km/h schneller als erlaubt. Bei dem schnellsten Lkw handelt es sich um einen 40 t Lkw, dieser fuhr 85 km/h statt der erlaubten 60 km/h.


Fahrraddiebstahl

12.11.2020, 11:30 Uhr, Elbe-Parey OT Güsen

Ein 20-Jähriger Fahrradfahrer stellte sein Fahrrad gegen 06.30 Uhr am Bahnhof in Güsen ab und sicherte dieses mit einem massiven Gliederschloss. Als er gegen 11:30 Uhr wieder zum Bahnhof kam, musste er feststellen, dass sein Fahrrad gestohlen worden ist. Das Schloss war augenscheinlich mit einem Winkelschleifer durchtrennt worden und lag noch am Fahrradständer.

Wer kann Angaben zu der Tat machen? Wer war in der Zeit von 06:30 bis 11:30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs gewesen und kann sachdienliche Hinweise geben. Diese nimmt die Polizeidienststelle in Burg unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.


Fahren unter Drogeneinfluss

12.11.2020, 13:00 Uhr, Biederitz OT Heyrothsberge

Auf der Königsborner Straße in Heyrothsberge wurde ein 18-Jähriger Fahrer eines Volkswagens einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wies der Fahrzeugführer drogentypische Symptome auf. Auf Frage gab er jedoch an, noch nie Drogen eingenommen zu haben. Ein freiwilliger Drogentest wurde durchgeführt und das Ergebnis war widersprüchlich zu der Aussage des Fahrers bezüglich seines Drogengebrauchs, der Test war positiv. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige gefertigt, die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.