header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

447 Personen mit amerikanischer Staatsbürgerschaft lebten 2019 in Sachsen-Anhalt

Dienstag, den 27. Oktober 2020

Zwischen Sachsen-Anhalt und den USA gibt es vielfältige Beziehungen. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt anlässlich der Präsidentschaftswahl am 3. November mitteilt, lebten 447 Personen mit amerikanischer Staatsbürgerschaft am 31. Dezember 2019 in Sachsen-Anhalt.

Die Geschlechter waren mit 245 Männer und 202 Frauen ähnlich besetzt. Am stärksten waren die Altersgruppen der 25 bis unter 30-Jährigen (63) und der 30 bis unter 35-Jährigen (64) besetzt.

2019 gab es 10 Eheschließungen bei der ein Teil des Hochzeitpaares die amerikanische Staatsbürgerschaft hatte.

Insgesamt 39 der US-Bürgerinnen und Bürger besuchten im Schuljahr 2019/2020 eine Allgemeinbildende Schule, darunter 12 Schülerinnen und Schüler an Grundschulen waren und weitere 15 von ihnen ein Gymnasium besuchten. 3 Personen mit amerikanischer Staatsbürgerschaft besuchten eine Berufsfachschule und weitere 57 studierten im Wintersemester 2019/2020 an einer Hochschule in Sachsen-Anhalt.

141 Personen gingen am 31.03.2020 einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Wobei hier der Schwerpunkt im Bereich Erziehung und Unterricht (33) lag.

Wirtschaftliche Beziehungen zwischen Sachsen-Anhalt und den Vereinigten Staaten gab es im Außenhandel. So wurden nach vorläufigen Angaben 2019 insgesamt Waren im Wert von 205 Mill.  EUR aus den USA nach Sachsen-Anhalt eingeführt und im Wert von 844 Mill. EUR aus Sachsen-Anhalt nach den USA ausgeführt. Wobei der US-Anteil am Export mit 5,1 % am gesamten Handelsvolumen deutlich höher war als mit 1,1 % am Gesamtimport. Halbzeuge aus Kupfer und Kupferlegierungen (84 Mill. EUR), Pharmazeutische Grundstoffe (77 Mill. EUR) und Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile/Zubehör (67 Mill. EUR) waren 2019 die Exportschlager Sachsen-Anhalts. Den höchsten Importwert aus den USA erreichten Chemische Erzeugnisse (43 Mill. EUR), Kunststoffe (21 Mill. EUR) und Pharmazeutische Erzeugnisse (12 Mill. EUR).

Sachsen-Anhalt war in den letzten Jahren auch immer wieder Reiseziel vieler Menschen aus den Vereinigten Staaten. 2019 konnten von US-Bürgerinnen und US-Bürgern insgesamt 9 614 Ankünfte und 18 047 Übernachten verzeichnet werden. Im Reformationsjubiläumsjahr 2017 konnten sogar 17 334 Ankünfte und 35 504 Übernachten verbucht werden.