header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screenshot 2020 05 06 10.25.35

Magdeburg-News: BPOLI MD: Stark blutende Platzwunde am Kopf nach Angriff mit Holzlatte

Donnerstag, den 1. Oktober 2020


Magdeburg (ots) - Am Mittwoch, den 30. September 2020 wurde die Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Magdeburg gegen 07:40 Uhr durch eine Mitarbeiterin der Bahnhofsmission über eine Körperverletzung informiert. 

Die Bundespolizisten begaben sich daraufhin sofort zum Bahnsteig 5. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es zunächst zwischen zwei Männern zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Im Anschluss daran trat der 31-Jährige Tatverdächtige voller Wut gegen die Rücksitzlehne einer aus Holz bestehenden Sitzgruppe. Es lösten sich zwei Holzlatten, die eine Länge von 40 Zentimeter aufwiesen. 

Mit einer dieser Latten schlug der Mann mehrfach auf sein 54-Jähriges Opfer ein. Hierbei wurde dieser an der Stirn getroffen und erlitt eine stark blutende Platzwunde. Der Geschädigte wurde durch Mitarbeiter der Bahnhofsmission erstversorgt. Der deutsche Tatverdächtige, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, erhält Strafanzeigen wegen einer Sachbeschädigung sowie einer gefährlichen Körperverletzung.