header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Unfall Genthin

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 25. September 2020


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten (Titelfoto/Polizei)

24.09.2020 gegen 14:45 Uhr, Genthin

Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Brettiner Chaussee in Höhe Am Legefeld ein Verkehrsunfall, in dessen Folge zwei Personen schwer verletzt wurden.

Eine 46-Jährige VW-Fahrerin befuhr die Ausfahrt des Parkplatzes eines Supermarktes Am Legefeld und beabsichtigte, nach links auf die Brettiner Chaussee abzubiegen. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem 51-Jährigen Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger, der die Brettiner Chaussee in Richtung Brettin befuhr. Die VW-Fahrerin sowie der 76-jährige Beifahrer wurden beim Zusammenstoß schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.


Wildunfall

24.09.2020 19:30 Uhr Burg, OT Madel

Gestern Abend befuhr eine 44-Jährige Fahrerin eines Renault die B 246 a in Richtung Burg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Personen wurden nicht verletzt, am Pkw entstand Sachschaden.

 
Versuchte Enkeltricks

24.09.2020

Gestern Mittag erhielt eine Bürgerin aus Rosian einen Anruf von einer Frau die ihr mitteilte, dass ihr angeblicher Enkelsohn einen Verkehrsunfall hatte. Um einen Führerscheinentzug abzuwenden würde dieser mehrere tausend Euro benötigen. Eine Person würde dazu zu ihr nach Hause kommen und gemeinsam mit einem von der Rentnerin angeforderten Taxi zur Bank fahren.   
        
Durch Mitarbeiter des Taxiunternehmens, das die Frau beauftragte, wurde die Rentnerin auf einen möglichen Betrug hingewiesen. Die Kriminalpolizei wurde eingeschaltet. Es kam zu keinen weiteren Anrufen, nur der beim richtigen Enkelsohn - und dieser hat keinen Unfall gehabt.

Ähnliches geschah einer Rentnerin in Gommern, deren Enkelin auch in einem Unfall verwickelt gewesen sein soll und die nun Geld benötigen würde. Die Angehörigen der Rentnerin wurden informiert. Hierbei kam heraus, dass bei der echten Enkelin alles in Ordnung sei. Weil die Dame leider ihre Kontodaten an die unbekannte Anruferin herausgab, wurden bei der zuständigen Hausbank zunächst sämtliche Transaktionen gestoppt.