header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
topfenmousse mit moosbeeren.jpg 1

Rezepttipps-News: „TOPFENMOUSSE MIT MOOSBEEREN“. Ein feines schweizer Dessert mit Quark und Heidelbeeren!

1. August 2020

Zutaten für etwa 8 Portionen:

Mousse:

6 Bl. Dr. Oetker Gelatine weiß

500 g Speisequark (Magerstufe) , Topfen

150 g Zucker

1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker

4 EL Kirschwasser

200 - 250 g kalte Schlagsahne

2 Eiweiß (Größe M)

Fruchtsoße:

200 g tiefgekühlte Heidelbeeren (Blaubeeren) (Moosbeeren)

125 ml Holundersaft (Handelsware)

1 EL Zitronensaft

1 EL Zucker

1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker

1 Zimtstange

3 TL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke

1 - 2 EL kaltes Wasser

1 EL Kirschwasser


Zubereitung:

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Heidelbeeren auftauen lassen.

Mousse

Quark, Zucker, Vanille-Zucker in einer Schüssel verrühren. Kirschwasser erwärmen. Gelatine nach Packungsanleitung in dem heißen Kirschwasser auflösen. Erst etwa 4 EL der Creme mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Masse verrühren.

Dann 15 Min. in den Kühlschrank stellen, dabei ab und zu durchrühren. Erst Sahne steif schlagen; dann Eiweiß sehr steif schlagen. Sahne und Eischnee unterheben. Mousse in Dessertgläser portionieren und mind. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Fruchtsoße

Holundersaft, Zitronensaft, Zucker, Vanille-Zucker und Zimstange aufkochen. Gustin mit dem Wasser anrühren, in die Fruchtsoße einrühren und nochmal kurz aufkochen. Heidelbeeren und Kirschwasser unterrühren. Zimstange entfernen. Die Soße erkalten lassen.

Vor dem Servieren die Soße als Spiegel auf die Topfenmousse geben.

Tipp: Nur ganz frische Eier verwenden (Legedatum beachten, mind. 23 Tage Resthaltbarkeit).



Text und Foto: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG