header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Birgit Schrowange

Promi-News: Birgit Schrowange: Sie genießt ihren TV-Ruhestand

Die offizielle facebook-Seite der TV-Frau >>> https://www.facebook.com/Birgit.Schrowange.Official/

1. August 2020

Glücklich mit Fast-Ehemann und Testament

(cat). Birgit Schrowange gehörte zu den bekanntesten TV-Gesichtern des Privatsenders „RTL“. Rund 25 Jahre moderierte sie die Sendung „Extra – Das RTL-Magazin“. Im vergangenen Jahr war damit Schluss, Birgit kündigte ihren Rückzug von der Fernseh-Landschaft an. Für Schlagzeilen sorgte auch ihr „Haar“-Gate: Schrowange, zeigte erstmals ihr echtes Kopfhaar. Für ihren Mut erntete die 62-Jährige viel Anerkennung. Dass sie seit einiger Zeit zu ihren natürlichen Haaren steht, habe die TV-Frau „nicht eine Sekunde bereut“. Zudem gewann Schrowange viel Lebenszeit, weil sie am Schluss alle zwei Wochen färben lassen musste. 

„Durch das Fernsehlicht, die HD-Technik und die Greenbox hat man jedes weiße Haar gesehen. Ich hatte einfach keinen Bock mehr auf diese Färberei.“ Monatelang musste die Ex von Markus Lanz mit Perücke auftreten, bis all die Farbe herausgewachsen war. Doch den ganzen Fernseh-Rummel ließ die Ex-„Extra“-Moderatorin nun zurück und genießt ihr Leben mit Partner Frank Spothelfer in Zürich. „Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich die Berge, es ist so idyllisch, ich kenne jede Kuh mit Namen“, sagte sie dem privaten Rundfunksender „Hit Radio FFH“ in Bad Vilbel. Ihre Wohnung in Köln ist aber noch nicht gekündigt. Sie stellt einen Anlaufpunkt für Birgits Sohn Laurin dar, wenn der von seinem Studium aus England zu Besuch kommt. Der versteht sich übrigens gut mit Mamas Verlobtem. In ihrem neu erschienenen Buch „Birgit ungeschminkt: Vom Leben gelernt“ spricht die ehemalige Moderatorin ganz offen über ihre Liebe zu Spothelfer. Er sei der Richtige. 

In der Vergangenheit lehnte Birgit bereits drei Heiratsanträge ab. Bei dem 54-Jährigen sagte sie „Ja“! „Bis 65 bin ich unter der Haube“, ist sich Schrowange sicher. Vor dem Älterwerden hat sie keine Angst. „Ich bin 62 Jahre alt, und manchmal fühle ich mich wie 80, aber meist wie 40“, sagte sie zu „rtl.de“. Wenn Birgit zurückdenkt, dann hat das Leben aus ihr eine starke Frau gemacht. Sie hätte früher das Bild der perfekt geschminkten, seriösen Moderatorin im Kopf gehabt. Mit dem Alter sei sie deutlich entspannter geworden und könne mehr zu sich stehen, also einfach Birgit sein – die eben nicht perfekt ist. Wenn sie heute Kritik bekommt, die sie früher aus der Bahn warf, lacht sie jetzt einfach darüber, denn die „nächsten 20 Jahre ihres Lebens sollen meine glücklichsten werden“. Denn der Fernsehliebling weiß, dass das Leben endlich ist: „Ich habe schon mein Testament gemacht.“
...