header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
r  ucherfisch terrine.jpg 27

Rezepttipps-News: „RÄUCHERFISCH TERRINE“. Leckere Räucherfischcreme mit Kräutern und Gemüsestückchen!

27. Juli 2020

Zutaten für etwa 12 Portionen:

Für die Kastenform (25 x 11 cm):

Frischhaltefolie

einige Kerbelblättchen

Zutaten:

8 Bl. Dr. Oetker Gelatine weiß

100 g Möhren

Salz

½ reife Avocado

2 hart gekochte Eier (Größe M)

1 unbehandelte Limette

125 g geräucherte Forellenfilets

250 g geräucherter Lachs

600 g Dr. Oetker Crème légère

etwa 2 TL Meerrettich (aus dem Gl.)

2 EL gehackter Kerbel

1 - 2 TL Zucker

frisch gemahlener Pfeffer

Zum Verzieren:

etwa 2 EL Lachskaviar


Zubereitung:

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Kastenform mit Folie auskleiden und Kerbelblättchen auf dem Boden verteilen. Möhren schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 1 Min. blanchieren, dann in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Avocado und Eier ebenfalls fein würfeln. Limette heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Limette auspressen. Forellenfilets so zurechtschneiden, dass sie gleich breit sind und zusammen etwa die Länge der Kastenform ergeben. Filets mit Lachsscheiben einwickeln. Übriges Forellenfilet und Lachs klein schneiden.

Zunächst 2 Be. Crème légère mit den Fischstückchen pürieren. Mit Limettensaft, -schale, übriger Crème légère, Meerrettich und gehacktem Kerbel verrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Zunächst mit etwa 3 EL Fischcreme verrühren, dann unter die übrige Creme rühren. Gemüse- und Eiwürfel unterheben. Knapp die Hälfte der Creme auf den Kerbelblättchen verstreichen. Die eingewickelten Forellenfilets mittig auflegen. Übrige Creme einfüllen und glatt streichen.

Mit Folie bedecken und mind. 3 Std, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Verzieren

Folie lösen und die Terrine auf eine Platte stürzen.

Folie entfernen und mit Kaviar dekoriert servieren.

Tipp: Servieren Sie dazu Schwarzbrot oder Baguette!



Text und Foto: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG