header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Festfahrung

Gütermotorschiff auf der Elbe bei Rogätz festgefahren

Donnerstag, den 2. April 2020

Am Mittwoch, den 01.04.2020, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich auf der Elbe bei der Ortslage Rogätz ein Schiffsunfall. 

Bei der Ausfahrt aus dem Rogätzer Stichkanal (Kiesbaggerloch Rogätz, Elbkilometer 354,2) auf die Elbe hat sich das Gütermotorschiff „Alasco“ außerhalb der Fahrrinne aus bisher noch ungeklärter Ursache festgefahren. Da sich das 100m lange Gütermotorschiff aus eigener Maschinenkraft und auch mittels Freischleppversuchen des Eisbrechers „Stier“ nicht freifahren konnte, werden derzeit zusätzlich Bergungsversuche unter Zuhilfenahme des Schleppers „Aland“ und des „Baggerschiffes Status Quo II“ vom Wasser- und Schifffahrtsamt, Außenbezirk Tangermünde, unternommen. 

Für den Zeitraum der Bergung bleibt die Elbe in diesem Bereich für die komplette Schifffahrt gesperrt

Zu Personen- oder Umweltschäden ist es nicht gekommen. Die Ermittlungen zum Schiffsunfall sind durch die Wasserschutzpolizei aufgenommen und dauern an.