header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 27. März 2020

Genthin

Vermeintlichen Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt - Eigentümer des Fahrrades gesucht

Nach Hinweisen von Zeugen, dass sich am Bahnhofsvorplatz eine Person herumtreibe und sich Fahrräder im Fahrradständer verdächtig anschaue, begaben sich Polizeibeamte zum Ort des Geschehens und konnten eine zuvor beschriebene männliche Person beobachten, die sich ein Fahrrad nahm und wegfuhr. Bei dieser Person handelte es sich um einen amtsbekannten 28-jährigen Genthiner, der angehalten und kontrolliert wurde. Er führte Werkzeug zum „Knacken“ von Schlössern mit. Am Bahnhofsvorplatz wurde ein zerstörtes Fahrradschloss  vorgefunden.                         
Dem Genthiner wurde das Treckingrad des Herstellers Rehberg abgenommen und er kam zunächst mit in die Dienststelle, wo weitere polizeiliche Maßnahmen durchgeführt wurden. 
                                     
Die Polizei sucht nunmehr den Besitzer des sichergestellten Fahrrades. Dieser möchte sich mit entsprechendem Eigentumsnachweis bei der Polizei in Genthin melden.  
                                                              
Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, nach den Maßnahmen konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

(Foto - „Rehberg“ Treckingbike)

 


Gommern OT Vogelsang

Brand eines Schutthaufens

Polizei und Feuerwehr wurden gestern, am späten Abend, zu einem Brand im Bereich Pilm gerufen. Dort stellte man einen etwa 150 Quadratmeter großen brennenden Haufen mit Geäst und Bauschutt fest. Es wird davon ausgegangen, dass dieser Haufen auf einem Betriebsgelände absichtlich in Brand gesetzt wurde. Die Feuerwehr, mit 28 Kameraden und sieben Fahrzeugen vor Ort, löschte den Brand. Die Polizei ermittelt.

 
Elbe-Parey OT Hohenseeden

Brand im Wald

Vermutlich hat eine automatisch eingestellte Standheizung eines forstwirtschaftlichen Fahrzeugs am frühen Morgen einen Brand in einem Wald bei Hohenseeden verursacht. Auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern kam es unter und neben dem Fahrzeug, das zu der Zeit nicht besetzt war, zu einem Schwelbrand. Das Fahrzeug wurde zum Glück nicht vom Brand zerstört. Die 13 Kameraden der Hohenseedener, Güsener und Zerbener Feuerwehren konnten den Brand erfolgreich löschen. Wegen möglichen erneuten Aufflammens wird eine Brandwache am Brandort gestellt.