header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 22. März 2020

Biederitz, Woltersdorfer Straße
Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Am Freitag meldete der Besitzer einer Milchtankstelle in Biederitz, dass diese bereits am 17.03.2020 durch einen unbekannten Täter aufgehebelt wurde. Dieser wurde bei der Tatausführung gefilmt. Der Täter erbeutete eine unbekannte Summe an Bargeld. Die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen. 


Genthin, Altenplathower Straße
Geschwindigkeitskontrollen

Am Freitagnachmittag führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen mit einem Messwagen in der Altenplathower Straße in Genthin durch. Dabei wurden die Fahrzeuge gemessen, welche in Richtung Ortsausgang fuhren. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 30 km/h. Von 703 gemessenen Fahrzeugen überschritten 18 Fahrzeugführer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Der höchste gemessene Wert betrug 58 km/h.


Möckern OT Stresow, K1211
Verkehrsunfall mit Sachschaden

Samstagmittag ereignete sich auf der Kreisstraße K1211 ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 51-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford Transit und der 42-jährige Fahrer eines Peugeot kamen sich auf der Kreisstraße entgegen. Durch Unachtsamkeit kamen beide zu weit mittig, sodass es zum Zusammenstoß an den jeweiligen Fahrerspiegeln kam. Es entstand Sachschaden.  


Biederitz OT Heyrothsberge, Biederitzer Straße
Komplettentwendung PKW

Samstagmittag wurde mitgeteilt, dass in der Biederitzer Straße in Heyrothsberge ein PKW Porsche Cayenne entwendet wurde. Die Besitzerin parkte das Fahrzeug Freitagabend auf einem frei zugänglichen Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus. Unbekannte Täter entwendeten das verschlossene Fahrzeug in der Nacht vom Freitag zum Samstag. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher erfolglos. Die Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Genthin OT Tucheim, Fienerstraße
Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Am Samstagnachmittag kontrollierten die Beamten während der Streifentätigkeit einen PKW VW T4 in der Fienerstraße in Tucheim. Bereits während der Abfrage des Kennzeichens in den polizeilichen Auskunftssystemen fiel den Beamten auf, dass diese aktuell für kein Fahrzeug vergeben sind. Der 20-jährige Fahrzeugführer aus Brandenburg gab nach Belehrung zu, dass das Fahrzeug derzeit nicht zugelassen ist und die Kennzeichen nicht an das Fahrzeug gehören. Weiterhin gehören die Zulassungsplaketten nicht an die angebrachten Kennzeichen. Die Beamten stellten die Kennzeichen sicher und untersagten dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt. Entsprechende Anzeigen gegen ihn wurden gefertigt. 


Genthin, Jerichower Straße
Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Pflichtversicherung

Samstagmittag stellten die Beamten die 29-jährige Fahrerin eines PKW VW im Stadtgebiet von Genthin fest. Diese ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin fehlt seit Dezember 2019 der Versicherungsschutz für das geführte Fahrzeug. Die Beamten leiteten entsprechende Strafverfahren ein. 


Möckern OT Wörmlitz, L 52
Verkehrsunfall mit verletztem Mopedfahrer

Am Samstagabend befuhr ein 59-jähriger Mopedfahrer die L52 zwischen Körbelitz und Wörmelitz. Dabei stürzte er aus ungeklärter Ursache 
alleinbeteiligt. Ein Rettungswagen verbrachte den Verletzten zur Kontrolle ins Krankenhaus nach Burg. 


Burg, Conrad-Tack-Ring
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss   

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag befuhr der 34-jährige Fahrer eines VW Transporters die Zerbster Chaussee in Richtung Zerbster Straße in Burg. An der Kreuzung zum Conrad-Tack-Ring missachtete er die Vorfahrt eines 33-jährigen Kia-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der PKW Kia wurde durch den Aufprall über einen Fußweg gegen einen Maschendrahtzaun geschleudert und kam erst an einem dort befindlichen Baum zum Stehen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Unfallverursacher führte einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab vor Ort einen Wert von 0,8 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus in Burg durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.