header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
mi 2018 01 17 jensschlueter 1860

Verfassungsschutz Sachsen-Anhalt: Neue Broschüre „Kennzeichen des Rechtsextremismus“ veröffentlicht

Donnerstag, den 30. Januar 2020

Der Verfassungsschutz Sachsen-Anhalt hat die Informationsschrift „Kennzeichen des Rechtsextremismus“ aktualisiert. In dieser werden die Hintergründe einer rechtsextremistischen Symbolik sowie die wichtigsten szenetypischen Kennzeichen, Symbole, Codes und Rituale der Rechtsextremisten in Sachsen-Anhalt erläutert. Ein Plakat, das die wichtigsten Informationen zur Thematik zusammengefasst abbildet und erklärt, ergänzt das Informationsangebot. Die Borschüre und das Plakat sind im Internet (lsaurl.de/Kennzeichen) abrufbar. Gedruckte Exemplare können kostenfrei beim Verfassungsschutz per E-Mail (verfassungsschutz@mi.sachsen-anhalt.de) bestellt werden.

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (Foto):

„Unsere wehrhafte Demokratie wird getragen von engagierten und aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern, die sich nicht von verfassungsfeindlichen Ideologen blenden oder verführen lassen. Es ist wichtig, dass Kennzeichen und Symbole der Rechtsextremisten als solche in der Bevölkerung bekannt sind und in ihrer verfassungsfeindlichen Zielrichtung von den Menschen erkannt werden.“

Hintergrund:

Für die rechtsextremistische Szene bilden einschlägige Kennzeichen und interne Codes und Symbole identitätsstiftende Faktoren, um das Gemeinschaftsgefühl  zu stärken und die Überlegenheit gegenüber ihren „Feinden“ auszudrücken. Sie dienen auch dazu, ideologische Botschaften und Feindbilder in die Öffentlichkeit zu tragen.

Wie in den Verfassungsschutzberichten (lsaurl.de/Berichte) der vergangenen Jahre ausgeführt, befindet sich der Rechtsextremismus aktuell in einem Wandel. Neue ideologische Positionen und Gruppierungen entstehen, Rechtsextremisten bemühen sich um Anschlussfähigkeit für ihre Agenda. Damit geht auch ein verändertes Auftreten der Szene einher. Neue Symbole und Codes sind an die Stelle alter Erkennungszeichen getreten oder hinzugekommen. Auf Grund der anhaltenden Nachfragen zu Kennzeichen des Rechtsextremismus hat das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt eine aktualisierte Broschüre mit Informationen zu einschlägigen Kennzeichen, Symbolen und Codes der rechtsextremistischen Szene erstellt.