header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 145304.rgb 613c45e6a6

Tapeten als Verwandlungskünstler: Vliestapeten sind einfach in der Handhabung und bieten viele Gestaltungsoptionen

Mittwoch, den 8. Januar 2020

(djd). Tapeten sind wahre Verwandlungskünstler. Mit ihnen kann man im Nu einen neuen Look und Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände bringen und für ein schönes Raumgefühl sorgen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn Tapeten bieten beinahe unzählige Designs und Gestaltungsmöglichkeiten. Viele Anregungen hält unter anderem das Online-Magazin www.deutschland-tapeziert.de bereit. Verbraucher finden dort aktuelle Einrichtungstrends von Experten und Designern sowie Antworten auf Fragen rund ums Tapezieren. Mit einem Klick gelangt man zum nächstgelegenen Einzelhändler oder auf ausgewählte Online-Shops. Vom 27. Januar bis zum 15. Februar 2020 finden die "Tapetenwochen" mit vielen Aktionen im Handel statt. Gleichzeitig können sich Verbraucher auf dem Online-Portal am Gewinnspiel "Meine Lieblingstapete" beteiligen. Die Aufgabe: Fotos von tapezierten Wänden im eigenen Zuhause oder von ausgefallenen Tapetenmustern machen, die man unterwegs entdeckt: im Café, im Shop oder im Hotel. Danach auf dem Online-Magazin hochladen. Zu gewinnen gibt es ein London-Wochenende zu zweit, Tickets für die Berliner Fashion Week sowie zahlreiche Gutscheine für hochwertige Tapeten. Weitere Details zu den "Tapetenwochen" und dem Gewinnspiel finden sich auf der Webseite.

Einfach, schnell und kreativ mit Vliestapeten

Besonders einfach und sauber in der Anwendung sind Vliestapeten. Sie kaschieren kleinere Mängel an der Wand und bieten eine große Vielfalt an Mustern und Farben. Vliestapeten zeichnen sich durch ihre Strapazierfähigkeit, Robustheit und leichte Verarbeitung aus. Sie sind deshalb speziell für Do-it-yourselfer und Erst-Tapezierer interessant. Für die Küche und das Badezimmer sollte die Vliestapete der Wahl scheuer- und wasserbeständig sein. Hinweise dazu stehen auf dem Beileger der Tapetenrolle.

Nur drei Schritte nötig

Im ersten Schritt sollte man für eine staubfreie und glatte Wandoberfläche sorgen. Im Anschluss wird der Kleister mithilfe einer Rolle oder eines Pinsels an die Wand aufgetragen. Dann die Tapete direkt an der Wand abrollen - ganz ohne Tapeziertisch, ohne klebrige Tapetenbahnen und ohne Weichzeiten. Überstände lassen sich problemlos mit einem Cutter abtrennen. Wer zu echten Hingucker-Wänden harmonierende Unis oder dezente Mustertapeten variieren möchte, wird bei der großen Auswahl der im Handel vorrätigen Kollektionen fündig.


Bild: Besonders einfach und sauber in der Anwendung sind Vliestapeten: Mit ihnen kann man einen Raum im Handumdrehen verwandeln.

Foto: djd/Deutsches Tapeten Institut/Marc Thürbach