header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
20200102 HKJL Tom Giesler

Sachsen-Anhalt-News: „Eine Herzenssache“ – Burger Klinik baut kardiologische Versorgung mit neuem Chefarzt auf!

Donnerstag, den 2. Januar 2020


• Kardiologe Dr. med. Tom Giesler, M.A., FESC seit dem 01.01.2020 neuer Chefarzt der Klinik für Kardiologie in Burg

• Aufbau einer Versorgung von Patienten mit akuten und chronischen Herzerkrankungen


Herzkreislauferkrankungen stellen in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache dar. Allein an Verengungen der Herzkranzgefäße leiden in Deutschland mehr als 1,5 Mio. Patienten. Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit der höchsten Sterblichkeit bei einem akuten Herzinfarkt. 

Um der Versorgung von Herz-Patienten zukünftig besser gerecht zu werden, steht ab dem 01.01.2020 ein neuer kardiologischer Chefarzt in der Burger Klinik zur Verfügung. „Mit dem Aufbau einer kardiologischen Abteilung in unserer Klinik schließen wir eine große Versorgungslücke in der regionalen und schnellen Behandlung des akuten Herzinfarktes“, sagt Michael Lange, Klinikgeschäftsführer der Helios Klinik Jerichower Land in Burg.

„Die Kardiologie wird künftig neben der bereits etablierten Gastroenterologie und Geriatrie einen wichtigen Schwerpunkt unseres Hauses bilden,“ sagt Dr. med. Sven Kolfenbach, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin. „In den vergangenen Jahren hat sich herausgestellt, dass die Kardiologie mehr als ein Teil der Inneren Medizin sein muss. Nach Aufbau eines Herzkatheter Labors können wir dann zukünftig in der Kardiologie in Burg auch alle akuten Herzerkrankungen ursächlich behandeln“, fügt er hinzu. Ein weiterer wesentlicher Punkt sei die Verbesserung der Notfallversorgung. Gerade bei Erkrankungen rund um das Herz spielt Zeit eine große Rolle. Es kommt auf jeden Moment an. „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Dr. med. Tom Giesler einen erfahrenen Kardiologen für Burg gewinnen konnten, der das Leistungsspektrum der Klinik im Bereich der Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen in den nächsten Monaten aufbauen wird. Wir wünschen Dr. Giesler gutes Gelingen bei seinen neuen Aufgaben und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, fügt Dr. Kolfenbach hinzu.

Bislang werden in der Helios Klinik Jerichower Land die bei Patienten notwendigen Herzkatheteruntersuchungen noch durch Kooperationspartner durchgeführt. Mit dem Aufbau der Abteilung im Laufe des Jahres und dem Bau eines eigenen Herzkatheterlabores sollen in Zukunft Herzkatheteruntersuchungen mit entsprechender Intervention in Burg durchgeführt werden können.

Auch Dr. med. Martin Lehmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, freut sich: „Eine invasive Kardiologie haben wir hier noch gebraucht. Dass diese Abteilung nun kommt, ist für unser Haus ein Meilenstein. Patienten, die wir bislang in andere Kliniken schicken mussten, können nun wohnortnah behandelt werden.“

Dr. med. Tom Giesler ist Facharzt für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie und der Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Er war viele Jahre als interventioneller Kardiologe tätig und verfügt über eine mehr als 25jährige klinische Erfahrung. Zuletzt war Dr. med. Tom Giesler als Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie des MediClin Herzzentrum Coswig tätig. Neben seiner Mitgliedschaft in der Fach-und Prüfungskommission Kardiologie in der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt ist er auch Fellow der europäischen Gesellschaft für Kardiologie (FESC) und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Zusätzlich hat er erfolgreich ein Masterstudium im Gesundheitsmanagement absolviert.

Klinikkontakt:

Helios Klinik Jerichower Land
August-Bebel-Straße 55a
39288 Burg
Tel.: (03921) 96 0

Foto: Dr. Tom Giesler, M.A., FESC, Kardiologe in der Helios Klinik Jerichower Land © Privat