header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 2. Januar 2020

Biederitz/B 184

Verkehrsunfall mit einem Reh

In der Nacht zum Donnerstag befuhr ein Pkw Toyota die Bundesstraße 184 zwischen den Ortslagen Königsborn und Menz, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Es kam zu einem Zusammenstoß, in dessen Folge an dem Pkw Sachschaden entstand. Das Reh lief auf den angrenzenden Acker. Der Jagdpächter wurde informiert.

 
Biederitz

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Gestern Abend befuhr ein Pkw Skoda in der Ortslage Biederitz die Woltersdorfer Straße. Im Verlauf einer Rechtskurve verlor die Fahrzeugführerin, wahrscheinlich aufgrund von Straßenglätte, die Kontrolle über ihren Pkw und kam von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge prallte der Skoda gegen ein Metalltor und die Bushaltestelle. Die Haltestelle wurde dadurch teils erheblich beschädig. Die Fahrerin des Pkw wurde verletzt und zunächst in eine Magdeburger Klinik verbracht.

 
Landkreis Jerichower Land - Verlauf der Silvesternacht

Burg

Brand in der Silvesternacht

Kurz nach Mitternacht geriet im Zuge des Abbrennens von Feuerwerk wahrscheinlich eine Rakete auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses in Burg Süd. Die hier befindlichen Gegenstände fingen Feuer und wurden dadurch erheblich beschädigt. Auch die Fassade des Hauses wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die zum Einsatz gekommene Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Neben dem Brand in Burg Süd wurden in der Holzstraße durch unbekannte Täter noch zwei Kleidercontainer in Brand gesetzt, die dadurch erheblich beschädigt wurden.

Körperverletzung

In Burg Süd kam es kurz nach Mitternacht zu einer Auseinandersetzung, als ein Mann feststellte, wie Feiernde Böller in Richtung seines geparkten Pkw warfen. Er begab sich zu der Gruppe, um dies anzusprechen. Eine Person aus dieser Gruppe näherte sich dem Mann und schlug auf ihn ein und entfernte sich unmittelbar. Der Mann trug Verletzungen davon, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gommern

Auch in Gommern geriet am Neujahrstag ein Kleidercontainer in Brand. In diesem Fall ist ebenfalls davon auszugehen, dass unbekannte Täter dies vorsätzlich herbeigeführt haben.

 
Möckern/OT Büden

Körperverletzung

Das neue Jahr war keine zwei Stunden  alt, da wurde aus der Ortslage Büden eine Schlägerei gemeldet. Auch hier soll der Stein des Anstoßes das Abbrennen von Pyrotechnik in der Nähe von Fahrzeugen gewesen sein. Auch hier begab sich ein Mann zu einer Gruppe junger Erwachsener, die ihre Böller in Richtung der geparkten Autos geworfen haben sollen und sprach diese an. Der Mann wurde von einer Person schlagend und tretend attackiert, woraufhin er zu Boden ging und am Kopf verletzt wurde. Diesem kam ein Bekannter zu Hilfe, der jedoch durch eine weitere Person aus der Gruppe heraus angegriffen und geschlagen wurde. Beide Geschädigte wurden verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Entsprechende Strafanzeigen wurden eingeleitet.

 
Jerichow/OT Nielebock

Auseinandersetzung

In der Lindenstraße kam es zwischen Nachbarn zu Beginn des neuen Jahres zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die später in Handgreiflichkeiten mündete. Auf Nachfrage der eingesetzten Polizeibeamten wurde eine ärztliche Behandlung abgelehnt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

 
Möckern/OT Grabow

Brand im Jugendclub

An Neujahrsabend wurde mitgeteilt, dass im Grabower Jugendclub Rauchentwicklung festzustellen ist. Die vor Ort eingesetzten Feuerwehren stellten im Gebäude die Brandausbruchsstelle fest und löschten diese sehr schnell. Die Ermittlungen ergaben, dass sich wahrscheinlich in dem Restmüll, der im Gebäude gelagert wurde, ein Schwelbrand entwickelt hat. Ein Verfahren zur Ermittlung der Brandursache wurde eingeleitet.