header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 28. November 2019


Schönebeck   (Brandermittlungen)

Am Mittwochabend, gegen 18:00 Uhr, wurde der Brand in einem Gemeinschaftskeller in der Straße der Jugend gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich das Feuer ausgehend, von dort gelagertem Sperrmüll bereits in den Kellergang verlagert. Der Brand konnte sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr ausbreiten, so dass die Kaltwasserleitung des Objektes beschädigt wurde. Durch die sich im Wohnhaus entwickelnden Rauchgase wurden zwei Bewohner leicht verletzt (Rauchgasintoxikation). Diese konnten nach kurzer ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Die Ermittlungen zur genauen Brandausbruchsstelle und der Ursache wurden aufgenommen. Sowohl ein technischer Defekt als auch ein vorsätzliches Fremdverschulden sind nicht auszuschließen.

 

L65, Calbe – Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagmorgen wurde eine 47-jährige Calbenserin bei einem Verkehrsunfall auf der L65 zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war die Frau allein mit ihrem Fahrzeug in Richtung Schönebeck unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet sie etwa 500 Meter vor dem Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde durch den Aufprall im Straßengraben im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte die Frau aus dem Fahrzeug befreien, anschließend wurde sie mit einem Rettungswagen ins Klinikum Schönebeck verbracht. Hier konnte sie nach einer ambulanten Behandlung noch am Vormittag entlassen werden. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgte durch einen Abschleppdienst. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Die Fahrbahn war kurzzeitig voll gesperrt, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

Aschersleben   (Sachbeschädigung)

Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Mittwochabend 17:00 Uhr und Donnerstagvormittag 09:45 Uhr, ein etwa 250 x 180 cm großes Fenster der „Alten Hobelei“ beschädigt. Das 30-teilige Fenster wurde vermutlich durch die Detonation eines „Böllers“ komplett zerstört. Weiterhin wurde ein Holzfenster versucht zu öffnen, der Rahmen wurde dabei beschädigt. Nach Aussagen eines Verantwortlichen beläuft sich der entstandenen Schaden auf etwa 5.000.-€ Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise bitte an das Polizeirevier Salzlandkreis, sie erreichen uns auch telefonisch unter 03471-3790.