header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 27. November 2019


Groß Börnecke   (Raubstraftat)

Am frühen Mittwochmorgen wurde in der Außenstelle in Staßfurt eine Strafanzeige wegen Raubes erstattet. Den bisher vorliegenden Aussagen zufolge war der Betreiber eines Bistros am Dienstagabend, zwischen 21:45 und 22:00 Uhr, in der Hecklinger Straße unterwegs, als er plötzlich von hinten niedergeschlagen wurde. Durch den Schlag und anschließenden Sturz, war das Opfer kurzzeitig bewusstlos. Der oder die unbekannten Täter entwendeten das Bargeld aus seiner Geldbörse und ließen ihn zurück. Das Opfer begab sich anschließend nach Hause und wurde durch die Frau ins Klinikum verbracht. Nach Abschluss der Erstbehandlung begab er sich zur Polizei um einen Anzeige zu erstatten. Eine Beschreibung der Täter liegt bisher leider nicht vor.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Egeln   (Brandermittlungen)

Polizei und Feuerwehr wurden am Dienstagabend zum Brand einer Werkstatt in der Wiesenstraße gerufen. Die Werkstatt war Teil eines Nebengelasses und brannte beim Eintreffen bereits im Bereich des Holzdaches. Die Löscharbeiten verliefen ohne nennenswerte Schwierigkeiten, die FFWs Egeln, Westeregeln und Etgersleben waren im Einsatz. Ersten Schätzungen des Eigentümers zufolge entstand ein Sachschaden von etwa 10.000.-€. Die Brandursachenermittlungen wurden aufgenommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand liegt die Brandausbruchsstelle im Bereich eines Ofens.

 

Plötzkau   (Straßenverkehrsgefährdung / Alkohol)

Am Dienstagnachmittag wurde ein Unfall in der Bernburger Straße gemeldet. Nach den Erstinformationen war ein Kleintransporter gegen eine Steinmauer gefahren. Der Fahrzeugführer konnte von Zeugen aus dem Fahrzeug befreit werden, erschien unverletzt und verließ den Unfallort. Bei der weiteren Überprüfung und Ermittlungsführung, wurde der Fahrzeugeigentümer aufgesucht. Augenscheinlich handelte es sich um den vor Ort beschriebenen, flüchtigen Fahrer. Ihm wurde der Tatvorwurf  des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eröffnet. Im Gespräch wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,61 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung veranlasst. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der 37-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weiterhin war das Fahrzeug nicht pflichtversichert, auch diesbezüglich wurden die Ermittlungen aufgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann noch einmal eindringlich belehrt, in Zukunft keine Kraftfahrzeuge mehr im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

 

Niederndodeleben   (Kennzeichendiebstahl)

In den frühen Morgenstunden wurden von einem Kleintransporter die beiden amtlichen Kennzeichen MD-FP 106 entwendet. Das Fahrzeug war seit Dienstagnachmittag, 16:00 Uhr, in der Goethestraße abgestellt. Als der Nutzer am Morgen, gegen 04:30 Uhr mit dem Hund unterwegs war, hat er den Diebstahl als solchen noch nicht festgestellt, als er dann gegen 07:30 Uhr auf einer Baustelle vorfuhr, wurde er auf das Fehlen hingewiesen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und eine entsprechende Fahndungsnotierung voranlasst. Eine anderweitige Verwendung der gestohlenen Kennzeichen wurde polizeilich bisher nicht bekannt.

 

Bernburg   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einer gemeinnützigen Einrichtung in der Heinrich-Rau.-Straße. Die Einrichtung befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Täter gelangten über die Brüstung des Balkons an die Balkontür und öffneten diese unter Gewaltanwendung. Anschließend durchsuchten sie dort befindliche Büro und entwendeten einen Bargeldbetrag im unteren dreistelligen Bereich. Weitere Türen zu angrenzenden Büros wurden mittels körperlicher Gewalt geöffnet und die Büros durchsucht. Aus einem Schrank wurden vier Laptops entwendet. Anschließend verschwanden die Täter scheinbar unerkannt auf dem Einstiegsweg. Der Tatzeitraum konnte nur zwischen Dienstagnachmittag 14:00 Uhr und Mittwochmorgen 07:55 Uhr eingegrenzt werden.

Hinweise zur Tat, tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Trebnitz   (Motorraddiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch wurde aus einer Scheune im Bereich des Alten Gutshofes ein Motorrad der Marke KTM entwendet. Die unbekannten Täter gelangten sehr wahrscheinlich mit einem Quad an den Tatort. Die Spuren waren auf dem gesamten Gutshof zu finden. Sie durchtrennten das Vorhängeschloss zur Scheune und entwendeten das hinter einer Arbeitsmaschine abgestellte Motorrad. Es war fahrbereit, hatte allerdings keine Luft auf dem Hinterrad. Die schwarz-orange Cross-Maschine KTM 4T-EXC war nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.

Hinweise zur Tat, tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.