header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 26. November 2019

Burg

Lagercontainer aufgebrochen

Gestern Vormittag stellte eine Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäfts in der Zibbeklebener Straße fest, dass ein zum Geschäft gehörender Lagercontainer aufgebrochen wurde. In dem Container befanden sich lediglich Kartonage und Kleiderbügel. Dem Anschein nach wurde nichts aus dem Container entwendet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Genthin

Einbruch in Firma – Werkzeuge entwendet

Gestern Vormittag stellte ein Mitarbeiter einer in der Berliner Chaussee ansässigen Firma fest, dass unbekannte Täter am zurückliegenden Wochenende in die Werkstatt eingebrochen sind. Mittels Werkzeug wurde die Tür aufgehebelt und ein Schweißgerät, eine Bohrmaschine und weiteres Werkzeug entwendet. Am Tatort konnten durch die eingesetzten Beamten Spuren gesichert werden.

 
Burg

Diebstahl eines E-Bikes

Gestern Abend stellte die Besitzerin eines Fahrrades selbiges vor einem Einkaufsmarkt in der Magdeburger Chaussee ab und sicherte es mit einem Schloss. Nun begab sich die Kundin in das Geschäft und erledigte ihre Einkäufe. Nach dem Verlassen des Ladens stellte sie das Fehlen ihres E-Bikes fest und begab sich ins Polizeirevier, um Strafanzeige zu erstatten. Das Fahrrad hatte einen Wert von mehr als 2.000€.

 
Burg

Verkehrskontrolle – Skoda-Fahrer alkoholisiert

In der Nacht zum Dienstag kontrollierten Beamte in der Niegripper Chaussee einen Pkw Skoda und führten bei dem Fahrer einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,65‰, so dass im Polizeirevier in Burg eine beweissichere Atemalkoholmessung durchgeführt wurde. Im Zuge dieser Messung wurde ein Atemalkoholwert von 0,27mg/l ermittelt. Gegen den 52-jährigen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 
Burg

Verkehrsunfall – Verursacher stark alkoholisiert

Gestern Abend teilte eine Zeugin der Polizei in Burg mit, dass sie einen Pkw Skoda beobachtet habe, der durch seine Fahrweise gegen mehrere geparkte Pkw gefahren sei. Vor Ort wurden insgesamt drei Pkw festgestellt, die mutmaßlich durch den Fahrer des Skodas beschädigt wurden. Der Unfallverursacher selber konnte an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Dem Anschein nach schien er alkoholisiert zu sein, weshalb ein Atemalkoholtest veranlasst wurde. Dieser ergab einen Wert von 2,48‰. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.