header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 24. November 2019

Genthin 

OT Dreihäuser

 Beim Einbruch gestört 

Am Freitag ereignete sich um 13 Uhr in dem Dörfchen Dreihäuser ein Einbruch in ein Einfamilienhaus. Der unbekannte Täter gelangte in das Haus und begann die Räume nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Als dieser aus einer Geldbörse Geld entwenden wollte, kam die Besitzerin in den Raum und entdeckte den Täter. Als sie ihn ansprach, flüchtete der Täter nach draußen und verschloss hinter sich die Hauseingangstür. So konnte ihm die Hausbesitzerin nicht verfolgen und musste im Haus ausharren, bis die Polizei eintraf. Trotz umfänglicher Fahndung durch Polizeifahrzeuge und Polizeihubschrauber konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat oder Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 9200 entgegen.

 
OT Tucheim

Geld aus den Sparbüchern entwendet

Am Freitagabend stelle die Geschädigte Besitzern des Einfamilienhauses einen Einbruch bei ihr fest. Durch die Beamten der Kriminalpolizei wurde das Haus in der Burger Straße aufgesucht und nach hinterlassenen Spuren durchsucht. Dabei stellte sich heraus, dass die Täter die Bewegungsmelder im Bereich der Terrasse abgebaut und die Terrassentür aufgehebelt haben. Danach durchsuchten sie die Räume und entwendeten Geld aus den Sparbüchern der Kinder.  Spuren wurden gesucht und gesichert. Hinweise zur Tat oder Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 9200 entgegen.


Burg

Graffiti an der Bushaltestelle

In der Nacht von Freitag zu Samstag beschmierten unbekannte Täter die Bushaltestelle an der Parchauer Chaussee, sowie eine Hauswand mit gelber Sprühfarbe. Gesprüht wurden die Zahlen „247“ und ein großes „A“ in einem Kreis. Die einzelnen Geschädigten wurden über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und kümmern sich um die Beseitigung des Graffitis. Hinweise zur Tat oder Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 9200 entgegen.

Betrunkener Fahrradfahrer

Am Samstagabend befuhren die eingesetzten Beamten die B 1 und wollten Burg in Richtung Möser verlassen. Ihnen entgegen kam ein 22-jähriger junger Mann mit einem Fahrrad gefahren. Der junge Mann fuhr ausgeprägte Schlängellinien, die die Beamten zu einer Kontrolle veranlassten. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 1,75 ‰. Er wurde zwecks Blutprobenentnahme in das Krankenhaus nach Burg verbracht. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet.

 
Möckern 

OT Hobeck

Mehrere Garagen aufgebrochen

Am Freitag wurde der Polizei eine aufgebrochene Garage in der Karl-Marx-Straße mitgeteilt. Dabei haben unbekannte Täter in der Zeit vom 04.11.2019 bis 20.11.2019 das Vorhängeschloss aufgebrochen und diverse Werkzeuge, sowie Elektrogeräte entwendet. Bei der Begutachtung des Tatortes konnten weitere angegriffene Garagen festgestellt werden. Insgesamt konnten 6 beschädigte / aufgebrochene Garagen polizeilich dokumentiert werden. Nicht alle Garageneigentümer konnten namentlich bekannt gemacht werden. Die geschädigten Garageneigentümer, sowie Zeugen zur Tat können sich rund um die Uhr im Polizeirevier JL unter der Telefonnummer 03921 / 9200 melden.

OT Büden

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am Freitag wurden die eingesetzten Polizeibeamten über einen Tageswohnungseinbruch in der Dorfstraße informiert. Vor Ort erwartete sie der Geschädigte. Nach Prüfung der Sach- und Spurenlage konnte bekannt gemacht werden, dass ein unbekannter Täter durch das Badezimmerfenster in das Haus eingedrungen ist. Daraufhin bewegte er sich gezielt in das Wohnzimmer und entnahm aus einem Versteckt einen höheren Geldbetrag, sowie ein neues und unbenutztes IPhone 11 pro. Danach verließ er den Tatort in unbekannte Richtung. Durch die Kriminalpolizei wurde ausgiebige Spurensuche und Spurensicherung betrieben. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zur Tat oder Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 9200 entgegen.

 
OT Grabow

Einbrecher mit Musikgeschmack

Am Freitagabend meldete der Geschädigte einen Einbruch in sein Einfamilienhaus. Durch die eingesetzten Beamten wurde das Haus zusammen mit dem Geschädigten begangen. Folgender Tathergang konnte dabei rekonstruiert werden. Der oder die Täter hebelten mit einem Hebelwerkzeug die Terrassentür auf und gelangt so in das Haus. Im Haus selbst wurden diverse Schubläden geöffnet und durchwühlt. Die Spurenlage wurde durch die Kriminalpolizei gesichert. Nach ersten Erkenntnissen wurde nur eine Soundanlage der Marke „Bose“ entwendet. Ermittlungen dauern an. Hinweise zur Tat oder Tätern nimmt die Polizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921 / 9200 entgegen.


OT Loburg

Ladendiebstahl verhindert

Am Samstagmorgen ereignete sich in Loburg in der NORMA Filiale ein Ladendiebstahl. Der männliche Ladendieb wurde durch drei Zeugen beobachtet, wie er Sachen mitnahm und den Laden ohne zu bezahlen verließ. Daraufhin nahmen sie die Verfolgung auf und stellten den Ladendieb. Vor Schreck warf dieser dann das Diebesgut weg und flüchtete. Der Versuch den Ladendieb festzuhalten verlief negativ, da dieser ein Messer zückte und sich dann entfernt. Der Ladendieb konnte nicht mehr angetroffen werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 
Biederitz

Betrunken und ohne Licht

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde am Freitag der Bereich Biederitz bestreift. Dabei fiel den Kollegen eine 39-jährige Fahrradfahrerin auf. Diese hatte kein Licht am Fahrrad und befuhr die Gartenstraße auf der falschen Gehwegseite. Auf Grund dieser Feststellungen wurde die junge Frau angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten einen kräftigen Alkoholgeruch fest, welcher bei einem freiwilligen Test einen Wert von 2,16‰ ergab. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme im Helios Klinikum Burg und gegen die lichtlose Fahrradfahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Reifenstecher bekannt gemacht

Im Bereich des Ahornwegs und Schlehenweg kam es am Samstagnachmittag zu einer Serie von Beschädigungen an den PKW. Durch einen 35-jährigen namentlich bekannten Täter wurde an 9 PKW jeweils ein Reifen zerstochen. Der Beschuldigte wurde dabei beobachtet und ist polizeilich wegen ähnlichen Delikten hinlänglich bekannt. Er konnte jedoch an dem Tag nicht mehr angetroffen werden. Es wurden 9 separate Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet, wo die Ermittlungen andauern.