header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 17. November 2019

Freitag, 15.11.2019

Genthin
Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Der 25-Jährige Unfallverursacher überholte in Genthin Wald, B1 aus Richtung Genthin in Richtung Brandenburg, mehrere Fahrzeuge, aufgrund der unklaren Verkehrslage übersah er das langsam werdende Fahrzeug der 38-Jährigen Unfallgegnerin, welche in gleicher Richtung fuhr. Diese wollte gerade nach links auf das Gelände vom Altenheim abbiegen. Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge sich der PKW der Unfallgegnerin um 180 Grad drehte und das Fahrzeug des Unfallverursachers nach rechts in einen dort befindlichen Graben fuhr. Dort kam er ca. 50 Meter weiter im Graben zum Stehen. Die Unfallgegnerin wurde durch einen Rettungswagen leicht verletzt ins Helios Klinikum nach Burg verbracht und dort nach einer ambulanten Behandlung am selben Tag entlassen.Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme wurde die B1, Genthin Wald voll gesperrt.


Samstag, 16.11.2019

Burg
Sachbeschädigung durch Graffiti

Durch bislang unbekannte Täter wurde das Gebäude der „Getränke Tenne“ mit blauer Sprayfarbe besprüht. Es sind die Schriftzüge „ULTRAS 1.FCM“ und darüber ein mittels Schablone aufgebrachtes FCM-Logo zu erkennen. Das Graffiti ist ca. 150cm x 150cm groß. Den Tatzeitraum schränkt der Geschädigte auf den 15.11.2019, 20:00 Uhr bis 16.11.2019, 09:00 Uhr ein Es wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Wer in dem betreffenden Zeitraum Beobachtungen gemacht hat oder andere Hinweise zu den möglichen Tätern geben kann, wende sich unter der Telefonnummer 03921-920-0 an das Polizeirevier Jerichower Land.

Reesen
Wildunfall mit leichtverletzter Person

Die beiden Autofahrer befuhren in den Abendstunden die B1 aus Richtung Burg in Richtung Reesen. Als plötzlich und unerwartet ca 5 bis 7 Rehe die Fahrbahn von links nach rechts wechselten. Der 39-Jährige Fahrzeugführer des ersten PKW bremste aufgrund des Wildwechsels stark ab und kam zum Stehen. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß mit einem oder zwei Rehen. Der nachfolgende 53-Jährige Fahrzeugführer sah ebenfalls den Wildwechsel und bremste sofort stark ab. Jedoch kam das Fahrzeug des Vorausfahrenden so schnell zum Stehen, dass der dahinter fahrende PKW-Fahrer es nicht mehr schaffte, rechtzeitig anzuhalten und es zum Zusammenstoß zwischen den beiden PKW kam. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer des vorausfahrenden PKW klagte über Rückenschmerzen, lehnte jedoch jede ärztliche Behandlung vor Ort ab.


Sonntag, 17.11.2019

Burg
Brand eines 20m hohen Straßenbaumes

Am späten Vormittag des Sonntags wurden die Freiwillige Feuerwehr Burg und die Polizei zu einem Brand eines Baumes in Burg, Westring gerufen. Vor Ort eingetroffen, stellten die Kameraden und die Polizei fest, dass der Baum im unteren Bereich aufgeplatzt und hohl war. Womöglich wurde dieser durch mehrere Passanten über einen längeren Zeitraum als Müllbehälter genutzt. Der Unrat, welcher sich in dem Baum befand, wurde durch bislang unbekannte Täter in Brand gesteckt. Die FFw Burg konnte den Baum löschen. Gemeinsam mit einem ebenfalls vor Ort gekommenen Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Burg wurde entschieden, dass der Baum am heutigen Tage keine Gefahr mehr darstellt und nicht gefällt werden muss. Die Ermittlungen zum Brand wurden aufgenommen. Hinweise von Zeugen nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen. 



Themen: