header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
mercury 11591 960 720

Magdeburg-News: Merkur küsst die Novembersonne

Montag, den 28. Oktober 2019

Jahrtausendturm und Astronomische Gesellschaft Magdeburg laden am 11. November zur Beobachtung eines seltenen Himmelsschauspiels ein

Zum seltenen Himmelsschauspiel laden der Jahrtausendturm im Elbauenpark und die Astronomische Gesellschaft Magdeburg am Montag, den 11. November von 13 bis 17 Uhr ein. Die Besucher können bei freiem Eintritt auf der Rampe des Turms den Merkurtransit beobachten, eine planetarische Konstellation, die nur 13 oder 14 Mal pro Jahrhundert auftritt. Dabei zieht der Planet Merkur als kleiner schwarzer Punkt innerhalb weniger Stunden einmal komplett über die Sonnenscheibe. Um 13.35 Uhr wird er diese berühren und „loswandern“.

Mit bloßem Auge ist der Merkurtransit allerdings nicht zu sehen. Die Fachleute der Astronomischen Gesellschaft bauen aber natürlich ihre Teleskope für die Besucher auf. Wichtig ist, dass man beim Beobachten nicht direkt in die Sonne schaut. Deshalb müssen die Teleskope mit Sonnenfiltern versehen werden.

Die Teilnehmer können außerdem allerhand Interessantes über Himmelsbeobachtungen allgemein sowie unser Sonnensystem mit seinen Planeten erfahren. Dabei ist Merkur, der an diesem Tag im Blickpunkt steht, mit einem Durchmesser von knapp 4880 Kilometern der Kleinste (Durchmesser unserer Erde: mehr als 12.700 Kilometer) und liegt der Sonne am nächsten. Die maximale Tagestemperatur auf dem Merkur liegt bei rund +430, nachts geht es runter auf bis zu ?170 Grad Celsius.

Das Himmelsschauspiel ist zugleich die letzte Veranstaltung des Jahres im Programm des Jahrtausendturms. Der Turm selbst hat mit Saisonende am 31. Oktober bereits geschlossen. Der Parkeintritt ist ab November für alle Besucher kostenfrei.

Symbolfoto Merkur (c) Privat