header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
270 181020191

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 18. Oktober 2019

Mopedfahrer übersehen (Titelfoto/Polizei)

Stendal, 17.10.2019, 19:15 Uhr

An der Kreuzung der Wendstraße zur Bismarckstraße kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 50-jähriger Fahrer eines Transporters aus Niedersachen wollte von der Bismarckstraße nach links in die Breite Straße abbiegen. Den entgegenkommenden Pkw überholte aber noch ein 16-jähriger Mopedfahrer, so dass es beim Abbiegen des Transporters zur Kollision kam. Der Mopedfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Bei der Unfallaufnahme pustete der Fahrer des Transporters mit 0,4 Promille. Er musste anschließend noch eine Blutprobe abgeben und wird bis zur weiteren Entscheidung auf seinen Führerschein verzichten müssen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.


Verdächtige Anrufer am Donnerstag – Hinweise der Polizei

Landkreis Stendal, 17.10.2019

Mehrere Anwohner des Landkreises Stendal erhielten in den frühen Abendstunden am Donnerstag Anrufe von unbekannten Personen. Zum einen ging es sofort um die Erklärung, dass man in einem Preisausschreiben gewonnen habe und man für den Geldtransfer selbst finanziell aufkommen müsse. In anderen Fällen werden Notsituationen vorgetäuscht, ein vermeintlich Verwandter ruft an oder angebliche Polizeibeamte melden sich und geben an, dass man sich nicht um zivile Personen in der Nacht am Haus kümmern solle.

In allen Fällen geht es um die Versuche, gezielt durch falsche Informationen an finanzielle Mittel zu kommen.

Teilen sie solche Versuche des Betruges bitte den Polizeidienststellen mit, handeln sie nicht voreilig und notieren sie sich Telefonnummern. Mit Familienangehörigen können sie über derartige Sachverhalte sprechen und überlegen, wie sie in solchen Fällen reagieren.

Für allgemeine Fragen stehen in den Polizeidienststellen erfahrene Polizei- und Kriminalbeamte zur Verfügung, welche sie gerne in solchen oder ähnlichen Fällen beraten und zur Seite stehen. Dafür können Termine abgesprochen und Veranstaltungen besucht werden.

 
Werbebanner der Feuerwehr gestohlen

Bretsch, 10.09.2019 bis 07.10.2019

Innerhalb der zurückliegenden vier Wochen stahlen unbekannte Täter ein Feuerwehr-Werbe-Banner mit der Aufschrift "Feuer & Flamme". Das Banner war an einem dafür aufgestellten Zaun an der Kindertagesstätte in Bretsch angebracht worden, hat eine Größe von etwa 3,40 Meter x 1,73 Meter und soll für den Feuerwehrnachwuchs sorgen. Das zuständige Ordnungsamt beklagt diesen Verlust sehr, da die Nachwuchsgewinnung für die freiwilligen Feuerwehren immer mehr an Bedeutung gewinnt.

 
Auseinandersetzung an einer Schule

Goldbeck, 17.10.2019, 07:30 Uhr

Unter 15-jährigen, jugendlichen Schülern kam es am Donnerstagmorgen zu einer Auseinandersetzung in einer Schule in Goldbeck. Es wurden durch einen Beschuldigten Schläge und Tritte ausgeteilt. Der Geschädigte trug leichte Verletzungen davon, bis bei Erkennen der Handlungen eine Lehrerin unverzüglich einschritt und die beiden Jugendlichen trennte. Die Körperverletzung wurde bei der Polizei angezeigt, jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

 
Fahrrad gestohlen

Stendal, 17.10.2019, 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr

Am Morgen stellte ein 14-jähriger Stendaler sein Fahrrad an der Comenius-Schule in der Blumenthalstraße ab. Das Rad sicherte er mit 2 Fahrradschlössern. Kurz nach 14 Uhr bemerkte er, dass unbekannte Täter sein Fahrrad gestohlen hatten. Strafanzeige wegen Fahrraddiebstahls wurde erstattet, nach dem Pegasus-Fahrrad wird jetzt gefahndet.


Auffahrunfall unter Alkoholeinfluss

Geestgottberg, 17.10.2019, 23:07 Uhr

Ein Auffahrunfall beschäftigte die Polizei am späten Donnerstagabend. Aufgrund von Wildwechsel auf der Bundesstraße 189 musste ein Verkehrsteilnehmer sein Fahrzeug kurz stoppen. Eine dahinter befindliche 57-jährige Fahrerin eines Audi hielt ebenfalls an. Der dahinter befindliche 52-jährige Seehäuser bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Mercedes auf. Der Seehäuser flüchtete nach dem Unfall zu Fuß auf ein angrenzendes Feld, konnte aber durch die Polizeibeamten festgestellt werden. Alkoholgeruch und starke Stimmungsschwankungen führten dann zu weiteren Maßnahmen durch die Polizeibeamten. Durch behaupteten Alkoholkonsum nach dem Unfall mussten dem Fahrer gleich zwei Blutproben abgenommen werden, zudem konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen. Der Mercedes wurde abgeschleppt, die Audi-Fahrerin konnte ihren Weg noch fortsetzen.

 
Wahlplakat beschädigt

Havelberg, 16.10.2019 bis 17.10.2019

Vom Mittwoch zum Donnerstag beschädigten unbekannte Schmierfinken ein Wahlplakat einer Partei mit einem schwarzen Schriftzug. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und verständigte das Büro der Partei.

 
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad

Stendal, 18.10.2019, 08:00 Uhr

Eine 50-jährige Stendalerin übersah beim Linksabbiegen an der Kreuzung Wendstraße / Bismarckstraße am Morgen eine 29-jährige Radfahrerin aus Stendal, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die Radfahrerin kam aus der Wendstraße und wollte die Kreuzung in Richtung Breite Straße überqueren. Die Radfahrerin verletzte sich leicht und wurde anschließend durch die Fahrerin des Ford ins Johanniter-Krankenhaus gefahren. Nach der Untersuchung kamen beide Frauen gemeinsam zur Polizei und teilten die Sachlage übereinstimmend mit.