header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
stendal

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 6. Oktober 2019

Kriminalitätsgeschehen

Fahrzeugbrand

05.10.2019, 01:25 Uhr

Stendal, Robert-Dittmann-Straße

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in der Nacht von Freitag zu Samstag zum Brand eines PKW Opel der in der Robert-Dittmann-Straße in Stendal abgestellt war. Trotzdem der Brand durch die eintreffende FFW Stendal schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden konnte, entstand am Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Gartenlaubeneinbruch

02.10.19 – 05.10.19

Stendal, Tiefe Wiese

Bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Gartenlaube ein und entwendeten eine Wasserpumpe, sowie diverses Schlauchzubehör. Vor Ort wurden Spuren der Täter gesichert und die Ermittlungen eingeleitet.

Wer Hinweise zu den Tätern der oben genannten Straftat geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer: 03931/685291 zu melden.


Verkehrsgeschehen

Trunkenheitsfahrt

05.10.2019, 00:55 Uhr

K1082, Bismark OT Späningen

Ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr in Späningen die K 1082. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab 0,74 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Trunkenheitsfahrt

05.10.2019, 23:25 Uhr

L 2, Neukirchen

Ein 56-jähriger Renault-Fahrer befuhr in Neukirchen die L 2 in Richtung Werben. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei ihm Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab 0,82 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Drogenfahrt

05.10.2019, 16:45 Uhr

Havelberg, Uferstraße

Ein 20-jähriger Honda-Fahrer befuhr in Havelberg die Uferstraße in Fahrtrichtung Sandau. Der Fahrzeugführer sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, jedoch erhöhte der Fahrzeugführer sichtlich seine Geschwindigkeit und versuchte in Richtung Sandau zu flüchten. In der Fehnstraße in Sandau konnte die Flucht beendet und der Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei reagierte ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf die Einnahme von Amphetamin / Methamphetamin. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden.

Drogenfahrt

05.10.2019, 16:45 Uhr

L 2, Seehausen

Ein 28-jähriger Seat-Fahrer befuhr in Seehausen die L 2. Ein bei ihm durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetamin. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

05.10.2019, 13:55 Uhr

Osterburg, Kirchstraße

Ein 17-jähriger Osterburger wurde mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Dabei wurden Bauartveränderungen festgestellt, welche eine andere Fahrerlaubnisklasse erforderlich machen, als der Fahrzeugführer besaß. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Fahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt.


Verkehrsunfälle mit Sachschaden

04.10.2019, 15:44 Uhr

Stendal OT Heeren

Eine 68-jährige Hyundai-Fahrerin befuhr die L32 aus Richtung Stendal kommend in Fahrtrichtung Heeren. Als sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste, übersah dies ein nachfolgender 83-jähriger Opel-Fahrer und fuhr auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

05.10.2019, 19:27Uhr

Stendal OT Insel

Ein 27-jähriger VW-Fahrer befuhr die Dorfstraße in Insel in Richtung B188. Als ein Reh die Fahrbahn überquerte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Personenkraftwagen und dem Tier. Am Personenkraftwagen entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete.

05.10.2019, 20:05 Uhr

Klietz, Berthold-Schwarz-Straße

Ein 84-jähriger VW-Fahrer fuhr aus Richtung Hohengöhrener Damm in Richtung Ortslage Klietz. Dabei wechselte ein Stück Rehwild die Fahrbahn, worauf es zum Zusammenstoß zwischen dem Personenkraftwagen und dem Tier kam. Am Personenkraftwagen entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete in unbekannte Richtung.

05.10.2019, 22:45 Uhr

L31, Tangerhütte

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Audi die L31 in Tangerhütte in Richtung Birkholz. Plötzlich kollidierte ein Reh mit dem Heck seines Personenkraftwagens. Am Personenkraftwagen entstand Sachschaden. Das Reh war am Unfallort nicht mehr auffindbar.

05.10.2019, 22:56 Uhr

L15, Bismark

Eine 58-jährige Citroen-Fahrerin befuhr die L15 in Richtung Bismark. Kurz vor der Ortslage Bismark kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Personenkraftwagen der 58-jährigen und dem Tier. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

06.10.2019, 04:10 Uhr

L9, Iden

Ein 77-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die L9 in Richtung Büttnershof, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Reh und dem Fahrzeug. Das Reh flüchtete. Am Personenkraftwagen entstand Sachschaden.

Geschwindigkeitskontrolle

05.10.2019, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

L30, zwischen Demker und Grobleben

Zur oben genannten Zeit erfolgten Geschwindigkeitskontrollen auf der L 30 zwischen den Ortslagen Demker und Grobleben. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden insgesamt 20 Fahrzeugführer mit einer überhöhten Geschwindigkeit festgestellt. Der höchste gemessene Wert lag hierbei bei 115 km/h, festgestellt bei einem Motorradfahrer aus dem Landkreis Stendal.

Weiterhin wurde hierbei ein 41-jähriger VW-Fahrer mit 98 km/h festgestellt, der die anschließenden Anhalteweisungen der Polizeibeamten ignorierte und versuchte zu flüchten. Der Fluchtversuch verlief jedoch ins Leere, da der Fahrzeugführer bereits kurze Zeit später durch einen weiteren Funkstreifenwagen gestoppt werden konnte. Neben dem Geschwindigkeitsverstoß wurde nun noch ein weiteres Verfahren gegen den Fahrzeugführer eingeleitet, da er die Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten ignoriert hatte.