header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
73391 1 6

TV-Tipp-News: "Das Geheimnis der Bilder": ZDFkultur nimmt Meisterwerke aus den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen unter die Lupe

Dienstag, den 17. September 2019

Einige der berühmtesten Kunstwerke Europas befinden sich in den Beständen der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Sie sind gründlich erforscht, wurden schon unzählige Male reproduziert – und verlieren doch nie ihre Faszination. ZDFkultur nimmt in "Das Geheimnis der Bilder" unter https://geheimnis-der-bilder.zdf.de/ einige der Meisterwerke aus den Münchner Sammlungen unter die Lupe.

Das "Geheimnis der Bilder" ist ein interaktives Online-Modul, das dazu einlädt, bedeutende Gemälde aus Museen in ganz Deutschland zu entdecken: Besucherinnen und Besucher erfahren beim Klick auf bestimmte Bildpunkte mehr über Kunstwerk und Künstler, über versteckte Anspielungen und historische Zusammenhänge. Die Inhalte werden in Kooperation mit Kuratoren aus den jeweiligen Museen entwickelt, und mit jeder neuen Ausgabe von "Das Geheimnis der Bilder" erweitert sich das Spektrum.

Was hat es zum Beispiel in Carl Spitzwegs Gemälde "Der arme Poet" (1839) mit dem Gekritzel an der Wand auf sich? Und wohin verschwindet der Mann im Hintergrund von Pieter Bruegels Bild "Das Schlaraffenland" (1567)? Albrecht Dürers "Selbstbildnis im Pelzrock" (1500) wird ebenso vorgestellt wie Peter Paul Rubens' autobiografisches Werk "Rubens und Isabella Brant in der Geißblattlaube" (um 1609/1610). Dass es lohnt, genau hinzusehen, beweist auch das Bild "Tirol" (1914) von Franz Marc: Die expressionistische Farbexplosion enthält eine verschlüsselte politische Botschaft.

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen betreuen einen wesentlichen Teil des Kunstbesitzes des Freistaates Bayern, ihr Bestand umfasst mehr als 30.000 Objekte. Verteilt sind sie auf zwölf Staatsgalerien im ganzen Bundesland und auf die großen Münchner Museen: die Alte Pinakothek, in der die Entwicklung der Kunst vom Mittelalter bis zum Rokoko anschaulich wird, die Sammlung Schack mit deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts, die Neue Pinakothek mit Gemälden und Skulpturen des Klassizismus bis zu den großen Wegbereitern der Moderne, die Pinakothek der Moderne mit bedeutenden Werken internationaler Künstler von der Klassischen Moderne bis in die Gegenwart und schließlich das Museum Brandhorst mit einer beeindruckenden Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst.

Das "Geheimnis der Bilder", das ZDFkultur in Kulturpartnerschaft mit verschiedenen Museen realisiert, ist eines der digitalen Formate, mit denen das ZDF das Verständnis für Kunst und Kultur fördert und selbst als Kulturproduzent tätig wird. Eingebettet in die ZDFmediathek bündelt ZDFkultur Inhalte aus unterschiedlichen Bereichen wie Literatur, Musik, Reisen, Kunst und Design – mit neuen, interaktiven Möglichkeiten für Nutzerinnen und Nutzer.


Foto: Carl Spitzweg: Der arme Poet, 1839, Öl auf Leinwand, 36,2 x 44,6 cm
Copyright: ZDF/Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München