header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 142301.rgb c07b3dcfed

Wohlfühlklima im Zuhause - Saubere Raumluft trägt viel zum Wohlbefinden bei

Montag, den 9. September 2019

(djd). Die Räume angenehm temperiert, die Luft sauber und weder zu trocken noch zu feucht: Zum Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden gehört nicht nur die passende Einrichtung ganz nach dem persönlichen Geschmack, sondern auch ein gutes Raumklima. Schließlich verbringen wir einen Großteil unseres Lebens in unserem Zuhause. Doch oft belasten Pollen, Staub, schlechte Gerüche und Schadstoffe wie Mikroorganismen, Bakterien und Schimmelpilze die Luft in Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmern, mit oft negativen Folgen für Gesundheit und Wohlbefinden. Vor allem Allergiker, empfindliche Menschen sowie Babys und Kinder leiden unter einem schlechten Raumklima.

Doppelfunkion: Luftreiniger und stilvolle Tischleuchte

Für saubere Luft und freies Aufatmen in den eigenen vier Wänden können beispielsweise Luftreiniger wie etwa Bellaria von falmec sorgen. Das Besondere an diesem Luftreiniger ist, dass er zum einen eine stilvolle Tischleuchte mit dimmbarem LED-Licht ist, die mit ihrem zeitlosen Design zu nahezu jedem Einrichtungsstil passt und jeden Raum stimmungsvoll beleuchten kann. Dank des aktiven Ionisationssystems beseitigt die Lampe zum anderen Gerüche und Luftschadstoffe der häuslichen Umgebung. Untersuchungen der Universität Padua bestätigen die Wirksamkeit der Luftreinigung. So konnten eine Verringerung der Bakterienbelastung um 85 Prozent und eine Reduktion der mykotischen Belastung um 71 Prozent nachgewiesen werden. Unter www.bellaria.falmec.com erfährt man mehr über die Technologie zur Luftreinigung.

Auf emissionsarme Einrichtungsgegenstände achten

Was in Sachen Raumklima oft nicht bedacht wird: Auch Möbel und andere Einrichtungsgegenstände können Schadstoffe ausdünsten. Beim Kauf sollte man daher möglichst emissionsarme Produkte wählen. Das Bundesumweltamt empfiehlt hier auf Gütezeichen wie den Blauen Engel oder das Goldene M zu achten. Eine Ratgeber-Broschüre "Gesund und umweltfreundlich einrichten" kann auf der Homepage www.umweltbundesamt.de/publikationen kostenlos heruntergeladen werden. Einen großen Einfluss auf die Qualität des Raumklimas haben auch die Lufttemperatur und - feuchtigkeit. So empfehlen Experten eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent sowie Temperaturen zwischen 19 und 22 Grad. Sehr trockene Heizungsluft kann beispielsweise die Schleimhäute und Atemwege reizen sowie zu trockenen Augen führen. Regelmäßiges Stoßlüften und bestimmte Zimmerpflanzen wie Ficus Benjamini, Drachenbaum oder Einblatt sorgen für eine natürliche Luftbefeuchtung und Sauerstoffzufuhr.

Bild: Eine saubere Raumluft im Zuhause ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor.

Foto: djd/falmec