header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
 DSC0248

Magdeburg-News: Breiter Weg Nordabschnitt: Fertigstellung der Baumaßnahme verschiebt sich um 14 Tage

Freitag, den 6. September 2019

Magdeburg. Der Nordabschnitt des Breiten Wegs ist die meistbefahrene Straßenbahnstrecke der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB). Seit den Sommerferien wird diese grundhaft ausgebaut und fit für die Zukunft gemacht. Durch Schwierigkeiten bei der Bereitstellung einer essenziellen Arbeitsmaschine verzögert sich der Fertigstellungstermin jedoch um zwei Wochen.

Der Termin für das geplante Ende der Bauarbeiten im Nordabschnitt Breiter Weg, der 13. Oktober, kann nicht gehalten werden. Das neue Enddatum für die Großbaustelle in der Magdeburger Innenstadt verschiebt sich um zwei Wochen, sodass ab Montag, den 28. Oktober wieder alle Straßenbahnlinien planmäßig fahren können.

Ursache für die Verschiebung des Termins ist eine nicht rechtzeitig zur Verfügung stehende Gleisstopfmaschine. Dieses Arbeitsgerät, das zum Stopfen des Oberbaus der Gleisanlagen notwendig ist, kann erst etwa zwei Wochen später, als im Bauablauf vorgesehen, nach Magdeburg gebracht werden. Grund ist der aktuelle Bauboom in Deutschland. Der neue Termin der Fertigstellung ist sichergestellt, sofern keine weiteren Behinderungen auftreten.

Täglicher Baufortschritt

Der Baufortschritt lässt sich täglich in der Fußgängerzone begutachten. Die neuen Gleise inklusive der Gleisschwellen sind verlegt. Derzeit verladen und verteilen zwei Loren auf Schienen den Schotter für die Gleise. Die Arbeiten erstrecken sich außerdem auf den Randbereichen des Gleisbereichs, sodass bereits Winkelborde gesetzt sind und die Arbeiten an den neuen barrierefreien Fußgängerquerungen der Gleistrasse begonnen haben.

Der grundhafte Ausbau und Modernisierung der Gleistrasse erstreckt sich auf rund 450 Metern Länge. Zwischen Opernhaus und der Kreuzung Julius-Bremer-Straße werden die alten Schienen rausgerissen, ein neuer Unterbau hergestellt und neue Schienen als grünes Rasengleis eingebaut. Auch die Haltestellen Opernhaus und Am Katharinenturm werden neu errichtet. Die Bahnsteige werden angehoben, damit sich der Spalt zwischen Straßenbahn und Bahnsteigkante weiter verringert. Die stadtauswärtige Haltestelle Opernhaus wird zudem zur Kreuzung Große Steinernetischstraße verlegt und damit die Umsteigewege zur benachbarten Bushaltestelle verkürzt.


Titelfoto: Blick über den Breiten Weg mit neuen Schienen / MVB Tim Stein

Foto 2: Einbringen des Schotters / MVB Tim Stein